28.01.2013 | Ressourcen | Mobilität

Der "grüne" Weg zur Schule

Illustration; Stadtkarte mit Stecknadeln.
Grundschule

Was hat Nachhaltigkeit mit Mobilität zu tun? Die Schüler/-innen erarbeiten sich beide Begriffe sowie den Zusammenhang. Sie überlegen, wie ihre Stadt aussehen würde, wenn alle Schüler/-innen mit dem Auto zur Schule kämen oder aber auf das Autofahren verzichteten. Die Ergebnisse halten sie in einer Collage fest und diskutieren.

Lernziele

Die Schüler/-innen

  • nehmen die Auswirkungen von Verkehr auf Umwelt, Gesundheit und soziale Entwicklung der Menschen bewusst wahr;
  • werden befähigt, sich kritisch mit Mobilitätsformen auseinanderzusetzen;
  • verstehen den Begriff nachhaltige Entwicklung und können ihn anderen erklären;
  • bauen weltoffen und neue Perspektiven integrierend Wissen zum Thema nachhaltige Entwicklung auf.

Umsetzung

Als Anlass dient das Jahresthema der BNE-Dekade 2013: Mobilität. Die Lehrkraft informiert, dass die internationale Staatengemeinschaft Vereinte Nationen vereinbart hat, dass Schüler/-innen lernen sollen, wie man "nachhaltig" handeln kann. Die Schüler/-innen recherchieren im Folgenden mithilfe eines Arbeitsblattes, was Nachhaltigkeit mit Mobilität zu tun hat.

Das Arbeitsblatt enthält:

  • eine vereinfachte Erklärung des Prinzips Nachhaltigkeit am Beispiel des Waldes;
  • die Schilderung eines Verkehrsszenarios aus Sicht einer Schülerin. Die 10-jährige Emma (siehe neue BMU-Materialien) berichtet vom allmorgendlichen Stau vor ihrer Schule sowie darüber, wie verschiedene Mitschüler/-innen zum Unterricht kommen;
  • Fragen zu den von Emma beschriebenen Verkehrsmitteln: Was ist daran nachhaltig, was nicht? ("Nachhaltigkeits-Check");
  • die Aufgabe, sich die Szene mit nur einem Verkehrsmittel vorzustellen und in Form einer Collage umzusetzen: Was wäre, wenn alle nur noch mit dem Auto kämen? Oder: Wie würde die Stadt aussehen, wenn alle mit der Straßenbahn führen?

Die Aufgaben werden zunächst im Plenum besprochen. Anschließend werden in Gruppen die Collagen erstellt. Zum Abschluss stellen die Gruppen ihre Ergebnisse vor. Sie erklären, was für sie die wichtigsten Gedanken bei der Erstellung der Collage waren.

Erweiterung

  • Das Thema lässt sich mit zahlreichen Projekten und praktischen Erfahrungen verknüpfen, die in der Grundschule relevant sind. Zum Beispiel: Angebote des ÖPNV kennenlernen (ggf. in Form einer "Rallye"); Schulwege untersuchen; Klassenausflüge mit Rad, Bus und Bahn organisieren; Mobilitätsverhalten von Schülern/Schülerinnen und Lehrkräften untersuchen; eine Fahrradwerkstatt einrichten.
  • Auf Umwelt-im-Unterricht finden sich weitere Angebote zum Thema: Urlaub: fair reisen, Klimafreundlich in den Urlaub, Nachhaltige Mobilität: Neue Ideen für alte Wege.

---

Dieser Text steht unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC-SA 3.0. Sie dürfen ihn zu allen nicht-kommerziellen Zwecken - also auch für den Unterricht - verwenden und bearbeiten, z.B. kürzen oder umformulieren. www.umwelt-im-unterricht.de muss immer als Quelle genannt werden. Details zu den Bedingungen finden Sie auf der Creative Commons-Website.

Informationen und Materialien

Hintergrund (1)

Ausschnitt Balkengrafik; Angaben zu Bahn, Auto- und Schiffsverkehr (BMU)
Hintergrund
28.01.2013 | Ressourcen | Klima

Mobilität ist eine zentrale Voraussetzung, damit sich Wirtschaft und Gesellschaft entwickeln können. Gleichzeitig drohen Umweltbelastungen und Ressourcenverbrauch durch den Verkehr den Planeten zu überfordern. Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) soll die Lernenden weltweit befähigen, neue Lösungen für die Zukunft zu entwickeln.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

Illustration; Passfoto von einem Mädchen.
Arbeitsmaterial
28.01.2013 | Ressourcen | Mobilität
Grundschule

In dem Arbeitsblatt wird der Begriff "Nachhaltigkeit" erläutert. Außerdem erzählt die 10-jährige Emma von ihrem Schulweg mit der Straßenbahn und dem täglichen Autostau. Anhand von Fragen erarbeiten sich die Schüler/-innen die Themen Nachhaltigkeit und Mobilität. Ihre Ergebnisse halten sie anhand einer Collage fest.

mehr lesen

Cover: BMU-Material "Umweltfreundlich mobil"
Arbeitsmaterial
28.01.2013 | Ressourcen | Mobilität
Sekundarstufe

Das Schülerheft "Umweltfreundlich mobil" umfasst 56 Seiten. Themen sind unter anderem der mobile Fußabdruck, Lärm und Schadstoffe infolge von Verkehr, nachhaltig verreisen und die Frage, wie künftig Mobilität in den Städten aussehen soll.

mehr lesen

Zielgruppe