Unterrichtsvorschlag: Artenvielfalt

08. September 2011
Der unbekannte Arten-Reichtum

Sekundarstufe: Der unbekannte Arten-Reichtum

Fächer:
Zeitbedarf:

Die Schüler/innen schlüpfen in die Rolle von Biologen und stellen auf einer Pressekonferenz ihre neuen Erkenntnisse zur Artenvielfalt auf der Erde vor. So setzen sie sich mit der Bedeutung der Artenvielfalt auseinander und lernen, eine Nachricht aus der Forschung kritisch einzuschätzen.

Gehört zu:

  •  Unterrichtsvorschlag 
  •  Medien & Materialien 
  •  Hintergrund 

Unterrichtsvorschlag

Lernziel

  • die Bedeutung der Begriffe Artenvielfalt und Biodiversität kennen
  • Argumente für den Erhalt der Artenvielfalt kennen
  • Informationen aus Texten entnehmen
  • Ergebnisse vortragen und mit anderen diskutieren

Unterrichtsvorschlag (ca. 90 Minuten)

Neue Forschungsergebnisse zur Zahl der Arten auf der Erde stehen im Mittelpunkt eines Rollenspiels. Zum Einstieg betrachten die Schüler/innen eine Reihe von Fotos zum Thema, zum Teil mit spektakulären, seltenen Lebewesen (Bildergalerie auf Tagesschau.de). Einige sind erst in den letzten Jahren entdeckt worden, andere sind besonders wertvoll als Vorbild für Medizin und Technik. Anhand der Bildunterschriften erhalten sie erste Informationen.

Anschließend werden Rollen und Aufgaben verteilt, und die Schüler/innen bereiten sich in Gruppenarbeit auf das Rollenspiel vor. Sie stellen Informationen aus vorbereiteten Internet-Quellen zusammen.

In der Pressekonferenz präsentiert die Gruppe der Forscher/innen ihre Ergebnisse, die Journalisten befragen sie dazu. Gegebenenfalls beobachtet eine weitere Gruppe die Diskussion, z.B. aus der Perspektive der Fernsehzuschauer bzw. Zeitungsleser.

Abschließend werden der Verlauf und die Ergebnisse der Pressekonferenz diskutiert. Sind solche Forschungsergebnisse wirklich für uns wichtig? Was sagen die "Fernsehzuschauer", haben sie alles verstanden? Was wäre, wenn die gefundenen Lebewesen alle langweilig oder hässlich wären?

Erweiterungen:

Der Bildungsservice des BMU bietet in den Materialien zum Thema Biodiversität zahlreiche Anregungen für Erweiterungen, zum Beispiel zu den Stichworten "Schatzkammern der Natur" und "Bionik".

  • Der Kinofilm "Medicin Man" mit Sean Connery bietet einen populären Zugang zum Thema. Die Hauptfigur entdeckt in Urwald-Ameisen ein Heilmittel gegen Krebs und will Abholzungen verhindern.

 

----

Dieser Text steht unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC-SA 3.0. Sie dürfen ihn zu allen nicht-kommerziellen Zwecken - also auch für den Unterricht - verwenden und bearbeiten, z.B. kürzen oder umformulieren. www.umwelt-im-unterricht.de muss immer als Quelle genannt werden. Details zu den Bedingungen finden Sie auf der Creative Commons-Website.

Medien & Materialien

Fische, im Hintergrund Korallen.

Im Rollenspiel zu "Arten-Reichtum" schlüpfen die Schüler/innen in die Rolle eines Forscherteams und von Journalisten. Anhand von Artikeln bereiten sich die Schüler/innen jeweils auf ihre Rolle gemeinsam vor.

Mehr

Hintergrund

Ausschnitt eines Lebewesen-Stammbaums.

Wie viele Arten auf der Welt leben, ist umstritten. Die Forscher des "Census of Marine Life" haben im Sommer 2011 mit einer neuen Studie für Aufsehen gesorgt. Demnach liegt die Zahl der Arten bei 8,74 Millionen. Nur ein Bruchteil davon ist bisher bekannt. Gerade weil das Artensterben zunimmt ist Forschung dieser Art wichtig, um die bestehende Artenvielfalt zu ermessen.

Mehr