30.08.2012 | Energie

Bye, bye Glühbirne

Traditionelle Glühlampe, Halogen-Lampe, Kompakt-Leuchtstofflampe und  LED-Lampe.

Am 1. September geht eine lange Geschichte zu Ende: Dann werden keine neuen Glühlampen mit 40 und 25 Watt mehr in den Handel kommen, nur noch Restbestände dürfen verkauft werden. Die stärkeren Lampen mit 60, 75 und 100 Watt sind bereits in den letzten Jahren aus den Läden verschwunden. Der Grund: Glühlampen sind wahre "Energiefresser". Sie wandeln nur fünf Prozent des Stroms in Lichtenergie um, den Rest zu Wärme. Damit können sie die Anforderungen an die Effizienz von Elektroprodukten nicht erfüllen, die durch EU-Recht vorgegeben werden. Was steckt hinter den EU-Vorgaben? Welche Alternativen haben Verbraucher bei der Beleuchtung?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Kern der hier skizzierten Unterrichtsvorschläge ist die Umwandlung von elektrischer Energie in Wärmeenergie durch herkömmliche Glühlampen. Dieses Phänomen lässt sich anhand von Versuchen selbst erfahren. Die Durchführung in einfacher Form ist auch in der Grundschule möglich.

Der Unterrichtsvorschlag für die Sekundarstufe zielt auf die Behandlung elektrischer Grundgrößen im Fach Physik in den Klassenstufen 7/8. Der Vorschlag lässt sich mit geringfügigen Erweiterungen auch in höheren Klassenstufen umsetzen, zum Beispiel im Rahmen der Themen Energieverbrauch und Energieerhaltung in Klasse 10. Der Aufbau und die Messmethoden können je nach Bedarf erweitert werden; dann können auch komplexere Werte bzw. elektrische Größen thematisiert werden.

Hintergrund (1)

Basilikum wächst in recycelter Glühbirne.
Hintergrund
30.08.2012 | Energie

Seit über 130 Jahren erhellt die "Glühbirne" Wohnungen und Arbeitsplätze. Doch weil sie mit viel Energie relativ wenig Licht erzeugt, wird sie in Europa Schritt für Schritt aus dem Handel genommen. Jüngere Technologien wie die Energiesparlampe und Leuchtdioden (LED) sind sparsamer und schonen die Umwelt.

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

Lichterkette in Betrieb.
Unterrichtsvorschlag
30.08.2012 | Energie
Sekundarstufe

Mithilfe eines selbstgebauten Stromkreises testen die Schülerinnen und Schüler die Wärmeentwicklung verschiedener Leuchtmittel, darunter eine klassische Glühbirne, eine Energiesparlampe und eine Leuchtdiode (LED). Sie messen in Gruppen die Temperatur, vergleichen ihre Ergebnisse und diskutieren anschließend gemeinsam, welche Lampe im Hinblick auf Energieverbrauch und Umweltschutz am sinnvollsten ist.

mehr lesen

Glühdraht einer traditionellen Glühlampe.
Unterrichtsvorschlag
30.08.2012 | Energie
Grundschule

Die Klasse baut mithilfe der Lehrkraft einen Stromkreis auf, in den sie nacheinander zwei unterschiedliche Lampentypen einbaut – eine klassische Glühbirne und eine Leuchtdiode (LED). Die Schülerinnen und Schüler testen, welches Leuchtmittel mehr Wärme erzeugt, vergleichen ihre Beobachtungen und werten die Ergebnisse zusammen mit der Lehrkraft aus. Im Plenum diskutieren sie anschließend, welche Lampe sich anbietet, um Energie zu sparen und die Umwelt zu schützen.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (4)

Kompaktlampe und klassische Glühlampe; weißer Hintergrund.
Arbeitsmaterial
30.08.2012 | Energie
Grundschule

Die Lehrerhandreichung enthält ergänzende Informationen zum Schülerversuch: Hinweise zur Sicherheit, zu den benötigten Materialien sowie Tipps zur Durchführung und Planung.

mehr lesen

Schaltplan eines einfachen Stromkreises.
Arbeitsmaterial
30.08.2012 | Energie
Sekundarstufe

Die Lehrerhandreichung "Der Stromkreis" enthält neben einem Schaltplan und Erläuterungen zum Versuchaufbau auch Hinweise zur Sicherheit sowie zu den verwendeten Materialien.

mehr lesen

Zeichnung einer Glühbirne; an der Lampe sind Kabel angeklemmt.
Arbeitsmaterial
30.08.2012 | Energie
Grundschule

Die Schülerinnen und Schüler bauen einen Stromkreis auf und testen die Wärmeentwicklung verschiedener Lampen. Das Arbeitsblatt zeigt die benötigten Bauteile, enthält Anweisungen zum Aufbau und Fragen an die Klasse.

mehr lesen

Titel, BMUB-Bildungsmaterialien Umweltfreundlich Energie erzeugen
Arbeitsmaterial
12.12.2013 | Klima | Energie
Sekundarstufe

In sechs Kapiteln wird der Bogen gespannt vom "Energiesystem der Zukunft" über die "Energiewende zu Hause" bis zu Berufsbildern in der Branche. Vorschläge für Experimente zu Wind-, Wasser-, Sonnen- und Bioenergie sowie ein ausführlicher Daten- und Fakten-Teil runden die Publikation ab.

[Stand: Dezember 2013. Dieses Angebot wird nicht mehr aktualisiert.]

mehr lesen