Intensive Landwirtschaft und Artenschutz – ein Widerspruch?

Einzelne Mohnblüte in einem Getreidefeld

Vögel, Insekten, wildwachsende Pflanzen: In der Agrarlandschaft verschwinden Arten in alarmierendem Maß, das zeigen verschiedene Studien. Dabei gehören Landwirtschaft und biologische Vielfalt zusammen. Vor allem die intensive Form der Landwirtschaft bedroht diese Vielfalt. Wie kommt es zum Artenrückgang, und wie lässt er sich verhindern?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Die Schüler/-innen setzen sich mit dem Zusammenhang zwischen Landwirtschaft und Artenschutz auseinander. Die Leitfragen lauten: Wie wirkt sich die intensive Landwirtschaft auf die Artenvielfalt aus? Und welche Möglichkeiten gibt es, eine möglichst große Artenvielfalt zu bewahren?

Der Einsatz des Unterrichtsvorschlags für die Sekundarstufe bietet sich vor allem im Zusammenhang mit ökologischen Fragestellungen in naturwissenschaftlichen Fächern an. Der Schwerpunkt liegt auf der Betrachtung von menschlichen Einflüssen auf die Artenvielfalt, insbesondere der Landwirtschaft. Damit eignet sich der Unterrichtsvorschlag insbesondere für die Fächer Biologie, Geografie, Natur und Technik sowie die entsprechenden Lernbereiche und Vertiefungsfächer.

Er ist anschlussfähig an Themenfelder wie:

  • Pflanzen und Tiere in unterschiedlichen Lebensräumen,
  • Lebensgemeinschaften,
  • Biodiversität,
  • Zusammenhänge in Ökosystemen und
  • Landwirtschaft und Konsum.

Ein Verständnis solcher Zusammenhänge verdeutlicht Schülern und Schülerinnen nicht nur ihre eigene Abhängigkeit von natürlichen Lebensbedingungen, es unterstreicht auch die Notwendigkeit des Biotopen- und Artenschutzes.

Die Unterrichtseinheit für die Grundschule lässt sich vor allem im Fach Sachunterricht beziehungsweise Heimatkunde in folgenden Themenfeldern einsetzen:

  • Pflanzen und Tiere in unserer Umgebung,
  • Umwelt oder
  • Umweltschutz.

Im Mittelpunkt stehen dabei ökologische Fragestellungen.

Bei diesem Thema bieten sich vielfältige Anknüpfungspunkte an die Interessen der Kinder: Bauernhöfe mit ihren Nutztieren und den landwirtschaftlichen Arbeitsprozessen üben auf Kinder oft eine besondere Faszination aus. Dies trifft in gleichem Maße auf wildlebende Tiere wie Bienen oder Schmetterlinge zu, die in der natürlichen Umgebung von landwirtschaftlichen Betrieben leben. Viele Tiere sind den Kindern schon bekannt, sodass sie an ihre eigenen Erfahrungen anknüpfen können.

Die Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt gehören für die Schüler/-innen darüber hinaus zu den elementaren Begegnungen mit ihrer Umwelt. Die Angepasstheit von Tieren und Pflanzen an äußere Verhältnisse sowie die Gefährdung von Arten gehören zum Thema Evolution und somit zum Fachinhalt der naturwissenschaftlichen Bildung in der Primarstufe.

Fächerübergreifende Ansätze bieten sich insbesondere für die Fächer Deutsch und Kunst an. Außerdem ergeben sich auch Anknüpfungspunkte an das Fach Religion, zum Beispiel an das Thema "Die Schöpfung bewahren".

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht:

Fleisch frisst Ressourcen (01/2014)
Für viele Menschen gehört Fleisch zum täglichen Speiseplan – nicht nur in Deutschland. Mit der steigenden Nachfrage sind ethische Fragen verbunden, aber auch Auswirkungen auf Umwelt und Klima. So erhitzt die Frage nach dem "richtigen" Fleischkonsum immer wieder die öffentliche Debatte. Doch welche Auswirkungen hat der Fleischkonsum auf Umwelt und Klima genau? Und was können Verbraucher tun?

Boden ist wertvoll (01/2015)
Intakte Böden gehören zu unseren Lebensgrundlagen, gleichzeitig sind sie jedoch durch ungeeignete Nutzung, Verschmutzung und Bebauung bedroht. Außerdem sind Böden eine kaum erneuerbare Ressource. Welche Bedeutung haben Böden für Mensch und Natur, und wie können wir sie schützen?

Was isst die Welt? (01/2016)
Um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, muss die Landwirtschaft produktiver werden. Doch intensive Formen der Landwirtschaft können zu Umweltproblemen führen – zum Beispiel gehen fruchtbare Böden, artenreichen Urwälder und Wasservorräte verloren. Wie können eine nachhaltige Entwicklung und produktive Landwirtschaft vereinbart werden? Und was können Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen?

Lebensmittel: Ist das Bio? (12/2016)
Besser für die Umwelt, besser für die Tiere – aber auch besser im Geschmack und für die Gesundheit? Immer mehr Menschen greifen zu Bio-Lebensmitteln, aber manche erwarten zu viel. Andere dagegen halten die Produkte für eine teure Modeerscheinung. Was steckt hinter dem Bio-Siegel?

Grundwasser: Woher kommen die Belastungen? (04/2017)
Eine hohe Wasserqualität ist lebenswichtig. Während die Qualität des Trinkwassers in Deutschland meist einwandfrei ist, ist der gute Zustand der Grundwasservorkommen vielerorts gefährdet. Selbst tief im Untergrund finden sich Verunreinigungen – vor allem Rückstände von Pestiziden und Dünger aus der Landwirtschaft. Düngemittel führen zu erhöhter Nitratbelastung des Grundwassers. Zwischen 2012 und 2014 wiesen fast ein Drittel der Messstellen zu hohe Nitratwerte auf. Welche Rolle spielt Grundwasser im Wasserkreislauf? Und für unsere Versorgung durch Trinkwasser? Wie kann es geschützt werden?

Insekten in Gefahr (04/2016)
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Insekten dramatisch zurückgegangen. Das haben Untersuchungen des Welt-Biodiversitätsrates sowie des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) ergeben. Laut NABU betrug der Verlust in Teilen Deutschlands bis zu 80 Prozent. Unter anderem Bienen, Schmetterlinge und Schwebfliegen sind betroffen. Welche Bedeutung haben Insekten für Ökosysteme? Welche Folgen hat das Insektensterben, und was könnte zum Erhalt der Arten getan werden?

Warum sterben die Bienen? (05/2013)
Pflanzenschutzmittel könnten einer von mehreren Faktoren sein, die zum Bienensterben beitragen. Weltweit – auch in Deutschland – gehen seit einigen Jahren zahlreiche Völker zugrunde. Die genauen Ursachen sind oft unklar. Das Bienensterben kann verheerende Auswirkungen haben, denn die Biene übernimmt rund 80 Prozent der Bestäubung der Nutz- und Wildpflanzen. Das macht sie zu einem der wichtigsten Nutztiere – neben Rind und Schwein. Doch was sind die Gründe für das Bienensterben? Welche Rolle spielt die industrialisierte Landwirtschaft? Und wie ist ein Schutz der Bienen möglich?

Vielfalt entdecken (05/2012)
Biologische Vielfalt beziehungsweise Biodiversität bezeichnet die Vielfalt des Lebens und der Lebensräume auf der Erde. Auch in Deutschland gibt es "Hotspots" der Vielfalt – Regionen mit einer besonders hohen Dichte und Vielfalt von Tier- und Pflanzenarten. Die Vielfalt zu bewahren, ist von großer Bedeutung für das ökologische Gleichgewicht, denn die Arten brauchen einander.

Hintergrund (1)

Wilde Wiese voller Blumen
Hintergrund
15.12.2017 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Wirtschaft und Arbeitswelt

Welche Zusammenhänge gibt es zwischen der Landwirtschaft und der Entwicklung der biologischen Vielfalt? Wie können Arten und Lebensräume besser geschützt werden?

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (3)

Mähdrescher im Einsatz
Unterrichtsvorschlag
15.12.2017 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Wirtschaft und Arbeitswelt
Sekundarstufe

Viele wildlebende Tier- und Pflanzenarten sind durch die intensive Landwirtschaft bedroht, insbesondere Insekten und Vögel. Eine große Rolle spielen dabei Monokulturen und der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. Gleichzeitig sichert die Landwirtschaft die Ernährung. Welche Möglichkeiten gibt es, moderne landwirtschaftliche Produktion mit dem Schutz der Artenvielfalt zu vereinbaren?

mehr lesen

Biene bestäubt eine Blüte
Unterrichtsvorschlag
15.12.2017 | Wirtschaft und Arbeitswelt | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Ohne wildlebende Tier- und Pflanzenarten würde die Landwirtschaft in Schwierigkeiten geraten. Denn viele Insekten bestäuben zum Beispiel auch Nutzpflanzen, und für einen fruchtbaren Boden ist die Vielfalt an Tieren und Pflanzen wichtig. Gleichzeitig sind viele Arten in Regionen mit intensiver Landwirtschaft in Gefahr, zum Beispiel durch Pflanzenschutzmittel. Wie kann eine naturverträgliche Landwirtschaft aussehen?

mehr lesen

Gebäude eines Bauernhofs
Unterrichtsvorschlag
15.12.2017 | Wirtschaft und Arbeitswelt | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Die Schüler/-innen entwickeln aus einer Serie von Bildmotiven ein Schaubild der Funktionen eines Bauernhofs. Was passiert dort? Wie unterscheiden sich die Arbeitsweisen zwischen einem Bio-Bauernhof und konventioneller Landwirtschaft? Wie hängen die verschiedenen Arbeitsweisen mit dem Ertrag zusammen - und mit dem Umweltschutz? Die Ergebnisse dienen der Vorbereitung eines Besuchs auf dem Bauernhof.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

Strohballen auf einer Wiese
Arbeitsmaterial
15.12.2017 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Wirtschaft und Arbeitswelt
Sekundarstufe

Die Landwirtschaft hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Die Materialien enthalten in Form von Texten, Diagrammen und Tabellen grundlegende Informationen zur Produktionsweise sowie zu deren Auswirkungen auf wildlebende Tier- und Pflanzenarten in der Agrarlandschaft.

mehr lesen

Traktor sprüht Pestizide
Arbeitsmaterial
15.12.2017 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Wirtschaft und Arbeitswelt
Grundschule

Mithilfe von zwei Geschichten setzen sich die Schüler/-innen aus unterschiedlichen Perspektiven damit auseinander, was Landwirtschaft für wildlebende Tier- und Pflanzenarten bedeutet. Eine Geschichte schildert die Vorgänge auf einem intensiv bewirtschafteten Feld aus Sicht einer Wildbiene, die andere aus der Perspektive eines Landwirtes.

mehr lesen

Bilderserien (3)

Auf einem Getreidefeld werden Pflanzenschutzmittel versprüht.
Bilderserie
15.12.2017 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe

Auf den Fotos sind typische Wirtschaftsformen und Arbeitsprozesse der Landwirtschaft abgebildet. Sie eignen sich für Vergleiche und als Gesprächsanlass zu folgenden Aspekten: Wie prägt Landwirtschaft die Landschaft? Wie unterscheiden sich intensive und extensive Bewirtschaftung?

mehr lesen

Feldhase in Seitenansicht; Hintergrund: Wiese
Bilderserie
15.12.2017 | Wirtschaft und Arbeitswelt | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Die Bilderserie zeigt Tierarten, die besonders von den Auswirkungen intensiver Landwirtschaft betroffen sind.

mehr lesen

Biogasanlage aus der Froschperspektive
Bilderserie
15.12.2017 | Wirtschaft und Arbeitswelt | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Die Bilderserie zeigt verschiedene Arbeitsbereiche der Landwirtschaft: vom Getreide- und Gemüseanbau über Viehhaltung bis hin zur Erzeugung von Biogas.

mehr lesen