Thema der Woche: Spezial: Welchen Wert hat die Natur?

17. Mai 2012

Pflanzen und Tiere leisten Dienste, ohne die Mensch und Natur aus dem Gleichgewicht geraten würden – so helfen Bäume als CO2-Filter oder Bienen als Bestäuber in der Landwirtschaft. Anlässlich des Welttages der Biodiversität am 22. Mai widmet sich Umwelt im Unterricht der Frage, ob man diesen Nutzen beziffern sollte. Was würde es kosten, wenn die Menschheit die Dienste von Arten oder ganzen Ökosystemen bezahlen müsste? Wie viel Euro ist zum Beispiel die Leistung der Bienen wert? Wegen Christi Himmelfahrt erscheint statt eines kompletten Wochenthemas ein Spezial mit den wichtigsten Zahlen und Fakten sowie einigen Unterrichtsideen.

  •  Hintergrund 
  •  Medien & Materialien 

Hintergrund

Korallenriff; Polypen, Seesterne und Seeschlangen.

Trinkwasser, Nahrung, Klimaregulation: Die Natur ist ein wichtiger Dienstleister, doch ihr wirtschaftlicher Wert hat lange kaum eine Rolle gespielt. Die Bezifferung des Naturkapitals kann jedoch dazu beitragen, das öffentliche Bewusstsein für die Bedeutung intakter Ökosysteme und deren Schutz zu schärfen. Welche Leistungen erbringen Ökosysteme? Wie viel sind zum Beispiel die Dienste der Bienen wert?

Mehr

Medien & Materialien

Drei mit Erde gefüllte Blumentöpfe, in denen jeweils ein Geldschein steckt.

Die Bildergalerie zeigt beispielhaft anhand von drei verschiedenen Ökoystemen, dass man den Wert der Natur mit hohen Geldsummen beziffern müsste. Die Werte stammen aus der Studie "Die Ökonomie von Ökosystemen und der Biodiversität" – kurz TEEB-Studie.

Mehr
Preisschilder und Schild eines Naturschutzgebietes

Was leisten Ökosysteme? Wie teuer sind ihre Leistungen? Die Schüler und Schülerinnen machen sich mit den finanziellen Dimensionen von Ökosystemen vertraut: Sie ordnen drei verschiedenen Ökosystemen passende Preisschilder zu.

Mehr