Geschichten über Weltverbesserer

Bananen mit Fairtrade-Siegel
Grundschule

Die Schüler/-innen sammeln Gemeinsamkeiten und Unterschiede verschiedener Projekte und Aktionen zu Nachhaltigkeitsthemen. Davon ausgehend erarbeiten sie die Kriterien der Nachhaltigkeit. Sie recherchieren Informationen zu einer Initiative im eigenen Umfeld und verfassen einen eigenen Text darüber, zum Beispiel für die Internetseite der Schule oder eine lokale Zeitung.

[Der Beitrag wurde ursprünglich im Mai 2015 erstellt und im April 2018 überarbeitet.]

Kompetenzen und Ziele

Die Schüler/-innen...

  • lernen den Grundgedanken der Nachhaltigkeit kennen anhand von Beispielen wie Naturschutzprojekten oder Initiativen für ökologisch-fairen Konsum,
  • diskutieren die Bedeutung des verantwortungsvollen Umgangs mit natürlichen Ressourcen,
  • bewerten Handlungen in Bezug auf ihre Wirkungen auf Natur und Menschen,
  • festigen ihre kommunikativen Kompetenzen, indem sie eigene Ideen formulieren, gemeinsam mit einem Partner diskutieren und gemeinsam nach Lösungen suchen. 

Umsetzung

Einstieg

Zum Einstieg stellt die Lehrkraft ein oder mehrere Beispiele für Aktionen beziehungsweise Projekte vor, die wichtige Aspekte der Nachhaltigkeit umfassen. Infrage kommen Projekte aus dem Bereich Umweltschutz oder nachhaltiger Konsum. Falls vorhanden, bietet es sich an, Beispiele aus der eigenen Region vorzustellen. 

Beispiele finden sich in den Materialien. Weitere Projekte finden sich unter anderem in der Projektdatenbank des BNE-Portals oder bei den Aktionstagen Nachhaltigkeit. Die Lehrkraft wählt die Beispiele aus und bereitet mithilfe der Informationen aus den Projektdatenbanken Materialien für die Schüler vor. Sie können unter ein Motto gestellt werden, zum Beispiel "Drei gute Geschichten von Menschen, die die Welt besser machen wollen".

Falls die Möglichkeit besteht, können alternativ auch Beteiligte aus den Projekten zu Wort kommen: Die Klasse besucht das Projekt oder lädt Beteiligte in die Schule ein. Auch Nachhaltigkeitsbeauftrage aus der kommunalen Verwaltung kommen in Frage.

Die Lehrkraft erklärt im Anschluss, dass die Projekte eine wichtige Gemeinsamkeit haben: Es geht dabei darum, dass alle Menschen auf der Welt auch in Zukunft gut leben können. Sie zeigt eine Illustration, die den Begriff Nachhaltigkeit veranschaulicht. Darauf ist ein Holzfäller zu sehen, der gerade den letzten Baum eines Waldes absägt. Die Klasse tauscht gegebenenfalls ihre Gedanken zur Bedeutung der Illustration im Plenum aus. Im Verlauf erklärt die Lehrkraft den Begriff Nachhaltigkeit. Die Bedeutung wird für alle sichtbar notiert:

Nachhaltigkeit

Denke bei deinen Entscheidungen daran, was sie für die Zukunft der Natur und der Menschen bedeuten. 

Arbeitsphase

In der Arbeitsphase arbeiten die Schüler/-innen in Partnerarbeit heraus, worum es in den Projekten geht. Sie notieren Gemeinsamkeiten und Besonderheiten der Projekte. Um die Aufgabe zu vereinfachen, kann die Lehrkraft auch bestimmte Aussagen formulieren, welche die Schüler/-innen zuordnen, zum Beispiel: "Hier geht es um Umweltschutz", "Hier wird anderen Menschen geholfen" et cetera.

Die Schüler/-innen stellen ihre Ergebnisse im Plenum vor. 

Abschluss

Zum Abschluss tragen die Schüler/-innen Beispiele für nachhaltiges Handeln zusammen, die sie den Projekten entnommen haben. Im Unterrichtsgespräch wird herausgearbeitet, was die Projekte mit Nachhaltigkeit zu tun haben beziehungsweise mit der Verantwortung für die Zukunft. Gegebenenfalls leistet die Lehrkraft Unterstützung. Informationen dazu finden sich im Hintergrundtext. Die Ergebnisse werden auf einem Plakat notiert.

Erweiterung

  • Es bietet sich an, örtliche Aktionen aufzusuchen und aus der persönlichen Anschauung heraus zu berichten. Engagierte Personen oder Fachleute wie kommunale Nachhaltigkeitsbeauftragte können auch in die Schule eingeladen werden. Die Schüler/-innen führen dann ein Interview durch und verfassen einen Steckbrief.
  • Zur Festigung erhalten die Schüler/-innen den Auftrag, ein Projekt in einem eigenen Text zu beschreiben, zum Beispiel für eine Wandzeitung. Alternativ können sie ein Werbeplakat gestalten. Dabei sollen die Schüler/-innen hervorheben, was dieses Projekt mit einer guten Zukunft für Mensch und Natur zu tun hat (beziehungsweise, warum es dort um Nachhaltigkeit geht). Als Hilfsmittel erhalten die Schüler/-innen einen Leitfaden zum Verfassen von Nachrichtentexten.
  • Die Schüler/-innen initiieren ein eigenes Projekt. Dabei wird der Auftrag variiert: Die Schüler/-innen gestalten zur Ankündigung Plakate, Handzettel und Einladungen und verfassen einen Bericht über den Verlauf der Aktion. Die Beiträge werden nach Möglichkeit veröffentlicht (Schülerzeitung, lokale Zeitung, Wandzeitung in der Schule, Internetseiten der Schule et cetera).

Creative Commons LizenzvertragDieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Sie dürfen diesen Text unter anderem ohne besondere Genehmigung verwenden und bearbeiten, z.B. kürzen oder umformulieren, sowie weiterverbreiten und vervielfältigen. Dabei müssen www.umwelt-im-unterricht.de als Quelle genannt sowie die oben genannte Creative Commons-Lizenz verwendet werden. Details zu den Bedingungen finden Sie auf der Creative Commons-Website.

Open Educational Resources Logo Umwelt im Unterricht unterstützt die Erstellung von Bildungsmaterialien unter offenen Lizenzen im Sinne der UNESCO.

Informationen und Materialien

Hintergrund (3)

26.04.2018 | Themenübergreifend
Bücher

Bildung für nachhaltige Entwicklung hat in den vergangenen Jahrzehnten in allen Bundesländern Eingang in die Lehr- beziehungsweise Bildungspläne gefunden. Mittlerweile existiert eine Vielzahl von frei zugänglichen Ressourcen, die es erleichtern, Bildung für nachhaltige Entwicklung praktisch umzusetzen – von Konzepten über Projektbeispiele bis hin zu ausgearbeiteten Unterrichtsmaterialien.

mehr lesen

26.04.2018 | Themenübergreifend
Die Erde doppelt

Die Welt muss sich auf nachhaltige Weise weiterentwickeln, um auch für zukünftige Generationen gute Lebensperspektiven zu erhalten: Diesem Leitbild haben sich die Staaten der Welt verpflichtet. In der Agenda 2030 der Vereinten Nationen haben sie einen Katalog von Zielen formuliert. Bei ihrer Verwirklichung spielt Bildung eine zentrale Rolle. Sie soll die Kompetenzen für die Gestaltung einer nachhaltigen Gesellschaft zu vermitteln.

mehr lesen

26.04.2018 | Themenübergreifend
Post Its

Bildung ist von zentraler Bedeutung für den Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft: Sie soll die Kompetenzen vermitteln, welche die Lernenden benötigen, um diesen Entwicklungsprozess mitzugestalten. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist kein zusätzliches Thema, sondern ein Denk- und Handlungsprinzip, das sich auf vielfältige Weise in die Bildungspraxis integrieren lässt.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (4)

17.10.2014 | Themenübergreifend
Ausschnitt aus einer Checkliste zur Projektplanung
Grundschule, Sekundarstufe

Bildung für nachhaltige Entwicklung zielt darauf, den Lernenden Gestaltungskompetenz zu vermitteln. Die Voraussetzungen dafür sind vor allem geeignete Themen und Methoden. Checklisten und Planungshilfen erleichtern die Ideenfindung und die Umsetzung in der Schule.

mehr lesen

13.05.2015 | Ressourcen | Wirtschaft und Arbeitswelt
Eine Person notiert etwas auf einem Schreibblock.
Grundschule

Du möchtest auf der Internetseite der Schule über ein Schulprojekt berichten? Oder du möchtest einen Veranstaltungsbericht an die Zeitung in eurem Ort schicken? Die folgenden Tipps helfen dir, einen gut verständlichen Text zu schreiben.

mehr lesen

14.06.2012 | Themenübergreifend
Illustration; Laubbaum wird von einem Forstarbeiter mit einer Motorsäge gefällt.
Grundschule

Der Begriff der Nachhaltigkeit wurde erstmals in der Forstwirtschaft gebraucht. Das Arbeitsblatt zeigt anhand von zwei Illustrationen, wie man Wald nutzen kann: alle Bäume auf einmal fällen oder nachhaltig wirtschaften. Die Illustrationen sind mit kurzen Texten ergänzt, sodass die Schülerinnen und Schüler über Nachhaltigkeit nachdenken und diskutieren können.

mehr lesen

16.10.2014 | Themenübergreifend
Vier Kinder in der Natur
Grundschule

Eine Vielzahl von Projekten zeigt, wie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) umgesetzt werden kann. Allein während der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung von 2005 bis 2014 wurden in Deutschland tausende Projekte durchgeführt und dokumentiert. Fünf ausgezeichnete Beispiele für die Grundschule.

mehr lesen

Zielgruppe