Alpenkonvention: gemeinsam für den Schutz der Berge

Autobahn in den Schweizer Alpen

Anpassung an den Klimawandel, grünes Wirtschaften, energieeffizientes Bauen: Zu diesen Themen tagen am 12. und 13. März 2015 die Delegierten von acht Alpenstaaten und der Europäischen Union, die sich verpflichtet haben, gemeinsam die Alpen zu schützen. Sie haben dazu einen Vertrag abgeschlossen, die Alpenkonvention. Deutschland hat für die Jahre 2015 bis 2016 den Vorsitz inne. Worum geht es bei der Alpenkonvention, und was ist das Besondere an der Bergregion mitten in Europa?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Im Mittelpunkt der Unterrichtsvorschläge stehen die Besonderheiten und Probleme des geografischen Raumes der Alpen. Diese Region ist einerseits einer der größten zusammenhängenden Naturräume Europas und weist eine besonders große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten sowie Lebensräumen auf. Andererseits ist die Region Heimat für etwa 14 Millionen Menschen in acht Staaten. Die Alpen eignen sich somit, um vielfältige Interessenkonflikte und ihre Zusammenhänge mit den Eigenschaften eines Raumes zu veranschaulichen. Das Beispiel verdeutlicht zudem die Notwendigkeit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit bei der nachhaltigen Entwicklung. 

In der Sekundarstufe beschäftigen sich die Schüler/-innen mit dem Schwerpunkt Verkehr. Zum Auftakt kann hier mittels verschiedener Medienbeiträge, darunter Videos, das spektakuläre Beispiel des Gotthard-Basistunnels vorgestellt werden. Mithilfe einer Karte erarbeiten die Schüler/-innen zentrale Zusammenhänge zwischen Verkehrsströmen und der Entwicklung der Alpenregion. Ansätze für Problemlösungen können im Rahmen eines Rollenspiels erarbeitet werden. 

In der Grundschule beschreiben die Schüler/-innen zunächst typische Eigenschaften der Alpenregion. Anhand von anschaulichen Darstellungen der Merkmale des Raumes erfassen sie wichtige Entwicklungen in der Region und lernen die dadurch verursachten Probleme kennen. Sie benennen positive und negative Aspekte der Entwicklung und gelangen zu ersten Lösungsansätzen. Dabei nutzen sie Arbeitsblätter, welche mittels kurzer Aussagen die unterschiedlichen Perspektiven von verschiedenen Betroffenen aufzeigen. Zudem werden darin Ansätze für Problemlösungen deutlich. 

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht

Zum Alpenraum ist bei Umwelt im Unterricht ein weiteres Thema der Woche erschienen. Der Schwerpunkt liegt auf dem Bereich Tourismus:

Skispaß oder Umweltfrust?

Hintergrund (1)

05.03.2015 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Mobilität
Kühe und Bauer auf der Alm

Die Alpenregion ist einer der größten zusammenhängenden Naturräume Europas und beheimatet eine besonders große Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten. Gleichzeitig sind die Alpen bis in hohe Lagen durch Bewirtschaftung geprägt. Rund 14 Millionen Menschen in acht Staaten leben hier. Dramatisch wachsender Verkehr und der Klimawandel zählen zu den größten Herausforderungen für die Entwicklung der Alpenregion.

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

05.03.2015 | Mobilität | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Portal des Gotthard-Straßentunnels
Sekundarstufe

Am Beispiel eines großen Verkehrsprojekts wie dem Gotthard-Basistunnel beschäftigen sich die Schüler/-innen mit den Besonderheiten und Problemen des Alpenraumes. Mithilfe von Kartenmaterial veranschaulichen sie Verkehrsströme und deren Folgen für Menschen und Natur. Sie lernen die Alpenkonvention kennen und formulieren nach deren Vorbild Leitlinien für eine internationale Zusammenarbeit beim Schutz der Alpen.

mehr lesen

05.03.2015 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Mobilität
Gondel in den Alpen
Grundschule

Skifahren, Kühe auf der Alm und Schweizer Käse: Zum Thema Alpen fallen den meisten Menschen spontan Dinge ein, die als typisch für die Bergregion gelten. Doch wie ist das Leben in den Alpen wirklich? Die Schüler/-innen vergleichen anhand von Illustrationen eines Alpentales die Situation früher und heute. Sie bewerten die Entwicklung und entwickeln erste Lösungsideen für heutige Probleme.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

05.03.2015 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Mobilität
Illustration: ein Dorf in den Alpen (Ausschnitt)
Grundschule

Zwei Illustrationen zeigen ein besiedeltes Tal in den Alpen früher und heute. Anhand der Unterschiede wird deutlich, wie sich das Leben in der Alpenregion entwickelt hat. Anhand einzelner Bildelemente lassen sich die verschiedenen Aspekte der Entwicklung benennen. Im Mittelpunkt steht die immer intensivere Nutzung des engen Raums durch die Menschen.

mehr lesen

05.03.2015 | Ökosysteme und biologische Vielfalt | Mobilität
Radfahrer in den Alpen
Grundschule

Was passiert, wenn sich Murmeltier und Wanderer begegnen? In den Bergen müssen Mensch und Natur auf engem Raum miteinander auskommen. Hier beschreiben Bewohner, Gäste und Durchreisende, wie sie sich das Leben in den Alpen vorstellen. Und auch das Murmeltier kommt zu Wort...

mehr lesen

Bilderserien (1)

05.03.2015 | Mobilität | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Mitarbeiter einer Käserei mit Käse
Grundschule, Sekundarstufe

Die Bilderserie enthält Motive, die oft als typisch für die Alpen angesehen werden. Die Schüler/-innen versuchen, die Motive geografisch auf einer Landkarte zuzuordnen und überlegen gemeinsam, was die Beispiele mit den Alpen zu tun haben. 

mehr lesen