29.05.2013 | Ressourcen | Konsum

Grüne Festivals

Zeltplatz beim Taubertal Festival

Die Festivalsaison hat begonnen! Ob Rock am Ring, Hurricane oder Southside – einige der bekanntesten Musikfestivals und andere Open-Air-Veranstaltungen von Stadtfest bis Sportevent finden in den kommenden Wochen statt. Längst sind Umweltfragen auch dort angekommen. Denn wie wichtig diese sind, ist unübersehbar, wenn zehntausende Menschen zum Feiern zusammenkommen: Allein der Energieaufwand und das Müllaufkommen sind enorm. Wie kann man die Umweltbilanz von großen Events verbessern? Welche Möglichkeiten gibt es noch, gemeinsam Kultur im Grünen zu erleben – und welche Festivals widmen sich auch inhaltlich Umweltthemen?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Gemeinsam mit anderen draußen feiern – das kann viele Formen annehmen. Schul- oder Stadtteilfeste sind auch den jüngeren Schülern/Schülerinnen vertraut. Jugendliche begeistern sich häufig für große Musikfestivals und reisen dafür zum Teil bis ins Ausland. Open-Air-Veranstaltungen sind ein attraktiver Anlass, um sich mit Umweltthemen auseinanderzusetzen. Sie eröffnen vielfältige Handlungsmöglichkeiten im eigenen Umfeld – nicht zuletzt solche, die Spaß machen, wie die Beispiele von großen Musikfestivals zeigen, die in den Materialien für die Sekundarstufe dokumentiert sind.

Die vorliegenden Unterrichtsvorschläge können – und sollen – je nach Möglichkeiten vor Ort abgewandelt und die Ergebnisse in der Praxis erprobt werden. Schul- und Sportfeste bieten dazu regelmäßig einen guten Anlass und Betätigungsfelder für alle Altersgruppen.

Mehr zum Thema Konsum bei Umwelt im Unterricht

Bei Umwelt im Unterricht liegt eine Vielzahl von Veröffentlichungen zum Thema Konsum vor. Die zugehörige Themenseite bietet einen Überblick über die Inhalte, gegliedert nach verschiedenen Aspekten von Konsum (unter anderem Konsummuster, Lebensmittel, Wasserverbrauch, Abfallvermeidung). Handreichungen für Sekundarstufe und Grundschule nennen die inhaltlichen Schwerpunkte und Lehrplanbezüge.

Hintergrund (1)

29.05.2013 | Ressourcen | Konsum
Camping-Areal eines Festivals

Von Rock am Ring bis Schlagermove: Die Sommermonate sind Hochsaison für Musikfestivals und andere Open-Air-Veranstaltungen. Manche finden buchstäblich auf der grünen Wiese statt, andere auf alten Fabrikgeländen oder im ehemaligen Tagebau, einige auch mitten in der Stadt. Bei allen geht es um das besondere Gefühl, draußen zu sein und mit vielen Menschen gemeinsam zu feiern. Welche Folgen hat das für die Umwelt? Und wie lassen sich Festivals nachhaltig organisieren?

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

29.05.2013 | Ressourcen | Konsum
Festival-Zeltplatz mit Müll
Grundschule

Die Schüler/-innen tragen zusammen, was sie auf Veranstaltungen wie Sport- und Stadteilfesten bereits gesehen haben. Sie diskutieren, welche Umweltprobleme es dort geben könnte. Mithilfe von illustrierten Arbeitsblättern stellen sie Ideen für umweltfreundliche Veranstaltungen zusammen und diskutieren, wie die Gäste zum Mitmachen angeregt werden können.

mehr lesen

29.05.2013 | Ressourcen | Konsum
Publikum beim Hurricane-Festival
Sekundarstufe

Die Schüler/-innen führen ein Rollenspiel durch und planen ein fiktives Festival, das die Vorgaben des Sounds for Nature-Umweltzertifikats erfüllen soll. Anhand von Beispielen realer Veranstaltungen entwickeln sie eigene Ideen. Sie dokumentieren ihr Konzept mithilfe eines strukturierten Projektplans.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

29.05.2013 | Ressourcen | Konsum
Illustration: Junge Männer sammeln Müll.
Grundschule

Von der An- und Abreise über die Verpflegung und Technik bis hin zu sozialen Initiativen: Wenn viele Menschen zu einer Veranstaltung zusammenkommen, gibt es immer einiges zu organisieren. Wie geht das möglichst umweltfreundlich? Und wie können die Gäste bewegt werden, dabei mitzuhelfen?

mehr lesen

29.05.2013 | Ressourcen | Konsum
Umwelt-Rocky-Pokal
Sekundarstufe

Was kennzeichnet ein nachhaltig organisiertes Festival? Die Materialien geben einen Überblick über die Vorgaben des Sounds for Nature-Zertifikats. Beispiele von bekannten Festivals zeigen, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, bei der Organisation auf Nachhaltigkeit zu achten - und dabei mit viel Witz auch die Gäste zu begeistern.

mehr lesen