24.01.2019 | Mobilität | Konsum

Güterverkehr: Wie kommen die Waren zu uns?

Stau

Milch aus den Alpen, Fisch aus der Nordsee und Obst aus den Tropen: Für uns ist es selbstverständlich, stets Waren aus aller Welt kaufen zu können. Und was im Supermarkt gerade nicht erhältlich ist, bestellen wir im Internet – und am nächsten Tag bringt der Lieferdienst das Päckchen an die Haustür. Gleichzeitig gilt die Verkehrsinfrastruktur in Deutschland als überlastet, und in vielen Städten führen Abgase zu erhöhten Schadstoffwerten in der Luft. Wie hängen unser Konsum und die durch den Verkehr verursachten Probleme zusammen? Wie kann der Güterverkehr nachhaltiger organisiert werden?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Tägliche Staus auf vielen Straßen sind ein offensichtliches Problem, das viele Schülerinnen und Schüler aus eigener Erfahrung kennen. Die Staus sind nur eins von mehreren Problemen, die mit dem weltweiten Güterverkehr zusammenhängen.

Zu den Aufgaben der Schule gehört es, den Zusammenhang von Konsum und der ökonomischen, sozialen und ökologischen Entwicklung aufzuzeigen. Sie soll die Schülerinnen und Schüler dazu befähigen, als Konsumenten und Konsumentinnen ihre Entscheidungen selbstbestimmt, nachhaltig und sozial verantwortlich treffen. Ziel ist, das eigene Handeln bewusst zu gestalten und entsprechend Verantwortung übernehmen. Damit dies gelingt, brauchen die Schülerinnen und Schüler die Kompetenzen zur Bewertung von Informationen.

Da der Konsum und die damit verbundene Mobilität eng verknüpft sind mit persönlichen Vorlieben, Bedürfnissen und Möglichkeiten, sollte die Auseinandersetzung mit dem Thema im Unterricht in jedem Fall ohne "erhobenen Zeigefinger" erfolgen. 

Sekundarstufe

Die Leitfragen für den Unterricht lauten: Wie hängen Produktion und Konsum mit der Zunahme des Güterverkehrs zusammen? Wie können die Transporte umweltverträglicher beziehungsweise im besten Falle nachhaltig organisiert werden?

Laut den Vorgaben der Kultusministerien kann der Unterrichtsvorschlag in den Fächern Wirtschaft/Wirtschaftslehre, Politik, Sozialkunde, Gemeinschaftskunde, Geografie beziehungsweise den entsprechenden Lernbereichen berücksichtigt werden. Eine Durchführung bietet sich vor allem im eigenständigen Fach Verbraucherbildung an, das in einigen Bundesländern für bestimmte Schulformen vorgesehen ist.

Es sind zudem zahlreiche fächerübergreifende Ansätze denkbar, zum Beispiel die Verknüpfung mit dem Bereich Wirtschaft/Politik. Auch Verknüpfungen mit dem Fach Mathematik sind möglich. 

Grundschule

Die Leitfragen für den Unterricht in der Grundschule lauten: Warum sind für unsere Lebensweise so viele Gütertransporte notwendig? Bzw. Was hat das mit der Umwelt zu tun?

Der Schwerpunkt des Unterrichtsvorschlags ist im Sachunterricht angesiedelt. Denn es wird das eigene Konsumverhalten reflektiert, und es werden unterschiedliche Möglichkeiten für Gütertransporte ermittelt.

Eine Verknüpfung mit dem Deutschunterricht ergibt sich aus dem Umgang mit Texten und Medien.  

Fächerübergreifende Ansätze unter Einbeziehung des Fachs Mathematik ergeben sich durch den Vergleich verschiedener Transportvarianten. Zudem werden Fähigkeiten der Argumentationskompetenz angebahnt und die eigene Handlungskompetenz wird durch das Abwägen von Alternativen geschult.

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht

Luftqualität in Städten (11/2017)

Die Luft in den deutschen Städten ist in den letzten Jahrzehnten deutlich sauberer geworden. Aber immer noch herrscht “dicke” Luft in vielen Städten: Vor allem Stickstoffdioxid überschreitet immer noch den Grenzwert für das Jahresmittel – und auch die Feinstaubbelastung ist nicht gering. Das schadet der Gesundheit der Menschen in Städten. Doch warum sind diese Schadstoffe gefährlich? Und welche Möglichkeiten gibt es, die Luftqualität in den Städten zu verbessern?

Mobil ohne Auto (6/2017)

Nach wie vor prägt der Autoverkehr den Alltag der meisten Menschen und das Erscheinungsbild der Städte in Deutschland. Aktionstage wollen für nachhaltige und umweltfreundlichere Mobilität werben. Dabei geht es auch darum, häufiger das Fahrrad zu nutzen. Doch wie stark prägen Pkw unser Mobilitätsverhalten, und warum könnte das Auto problematisch sein? Ist der eigene Pkw ersetzbar durch Fahrrad, öffentliche Verkehrsmittel und Carsharing? Wie kann nachhaltige Mobilität gestaltet werden – in der Stadt und auf dem Land? 

Die Zukunft des Autos? (5/2016)

Wir leben in einem Autoland. Städte und Landschaft sind unübersehbar vom Autoverkehr geprägt. Das bringt Probleme mit sich: Luft- und Lärmbelastung sind hoch, besonders in den Städten. Fossile Treibstoffe wie Benzin und Diesel verursachen klimaschädliche Emissionen. Neue Technologien sollen Abhilfe schaffen. Elektroantriebe versprechen Autoverkehr ohne Emissionen. Und selbstlenkende Autos und LKW könnten den Verkehr effizienter machen. Wie können die technischen Weiterentwicklungen dazu beitragen, den Autoverkehr umweltfreundlicher zu gestalten?

Hintergrund (1)

24.01.2019 | Mobilität | Konsum
Containerhafen

Ob Rohstoffe für Industrieunternehmen oder frische Lebensmittel für den Supermarkt: Unsere Wirtschafts- und Lebensweise hängt davon ab, dass wir zuverlässig mit Gütern versorgt werden. Der Güterverkehr wächst stark – doch er ist geprägt von einem hohen Anteil an LKW-Transporten und steigenden Umweltbelastungen. Wie können diese verringert werden?

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

24.01.2019 | Mobilität | Konsum
Kohleschiff
Sekundarstufe

Ausgehend von Beispielen für Alltagseinkäufe ermitteln die Schüler/-innen Zusammenhänge zwischen Konsum, Wirtschaftsweise und dem Güterverkehr. Sie untersuchen Fallbeispiele für Transporte in Europa und entwickeln umweltfreundliche Alternativen zum Güterverkehr per LKW.

mehr lesen

24.01.2019 | Mobilität | Konsum
Online-Lieferdienste
Sekundarstufe

Anhand von Beispielen wie Gemüse aus Spanien oder Milch aus den Alpen lernen die Schüler/-innen wichtige Zusammenhänge zwischen unserem Konsum, dem Güterverkehr und der Umwelt kennen. Sie untersuchen mithilfe von Arbeitsblättern typische Wege von Produkten und lernen umweltfreundlichere Alternativen zu Ferntransporten mit dem LKW kennen.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

24.01.2019 | Konsum | Mobilität
Gabelstaplerfahrer
Sekundarstufe

Sind Umweltbelastungen durch Gütertransporte unvermeidlich? Die Materialien bieten Fallbeispiele und Informationen zu umweltverträglichen Alternativen.

mehr lesen

24.01.2019 | Konsum | Mobilität
Zug
Grundschule

Gemüse aus Spanien und T-Shirts vom Online-Shop: Für unsere Lebensweise sind viele Gütertransporte nötig. Die Materialien zeigen, was dies die Umwelt belasten kann – und wie es umweltfreundlicher geht.

mehr lesen