Veröffentlicht auf Umwelt im Unterricht: Materialien und Service für Lehrkräfte – BMU-Bildungsservice (http://www.umwelt-im-unterricht.de)

05.12.2019 | Thema der Woche

Spezial: Weltklimakonferenz 2019

In Madrid fand vom 2. bis 15. Dezember 2019 die 25. Weltklimakonferenz statt. Eins der wichtigsten Ziele war, letzte technische Details bei den Regeln für die Umsetzung des weltweiten Klimaschutzabkommens von Paris zu beschließen. Laut Bundesumweltministerin Svenja Schulze seien jedoch die Ergebnisse den dringend nötigen Fortschritten beim Klimaschutz nicht gerecht geworden. Welche Vereinbarungen genau gibt es, welche Ambitionen hat die europäische Union beim Klimaschutz, und wie lässt sich die internationale Klimapolitik im Unterricht aufgreifen?

Die Weltklimakonferenz im Unterricht

HintergrundGrundschuleSekundarstufe
14.11.2019

Um die Erwärmung der Erdatmosphäre auf ein verträgliches Maß zu begrenzen, hat sich die Weltgemeinschaft zum Ziel gesetzt, den Ausstoß von Treibhausgasen rasch und entscheidend zu verringern. Als ein zentraler Hebel dafür gilt die Bepreisung von Kohlendioxid: Der Ausstoß des Treibhausgases soll teurer werden. Zwei Ansätze dafür sind der Emissionshandel und die CO2-Steuer.

mehr lesen
HintergrundGrundschuleSekundarstufe
02.10.2019

Mit dem Pariser Abkommen hat die Staatengemeinschaft 2015 verbindliche Ziele beim Klimaschutz vereinbart. Die Staaten bestimmen selbst, wie sie diese Ziele erreichen. Die Bundesregierung hat 2016 ihre Strategie und nationale Ziele im Klimaschutzplan 2050 festgehalten. Das im September 2019 vom Klimakabinett der Bundesregierung beschlossene Klimaschutzprogramm 2030 beschreibt, wie das konkret umgesetzt werden soll. Die Grundidee: Die Verantwortung wird verteilt über alle wichtigen Bereiche wie Energiesektor, Industrie, Verkehr, Bauen und Wohnen und Landwirtschaft.

mehr lesen