WLAN & Co. – Strahlung in der Diskussion

Aufkleber "Wi-Fi" an einem Schaufenster

"Schulbehörde stoppt WLAN aus Sorge um Gesundheitsschäden" "Wie gefährlich ist die Strahlung wirklich?" – Die Übertragung von Daten per Funk führt immer wieder zu Diskussionen. Viele Menschen sorgen sich um die Folgen des sogenannten Elektrosmogs. Doch um welche Art von Strahlen geht es eigentlich – und wie lassen sich Gefahren abschätzen?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Die Unterrichtsvorschläge für Sekundarstufe und Grundschule zielen darauf, ausgehend von der alltäglichen Nutzung von WLAN und anderen Technologien der drahtlosen Datenübertragung ein Bewusstsein für die zugrundeliegenden naturwissenschaftlichen Phänomene zu schaffen. Dabei werden Bedenken über Risiken aufgegriffen, wie sie immer wieder in Medien thematisiert sowie in Diskussionen über Projekte im Umfeld von Schulen geäußert werden. Die Vorschläge umfassen somit sowohl gesellschaftliche als auch naturwissenschaftliche Aspekte.

Die Kenntnis wichtiger naturwissenschaftlicher Grundlagen soll den Schülerinnen und Schülern Ansätze für eine eigene, fundierte Bewertung möglicher Risiken aufzeigen. Damit sollen sie die Fähigkeit fördern, sich in der Diskussion zu positionieren und Argumente abzuwägen. 

Der Unterrichtsvorschlag für die Sekundarstufe ist so konzipiert, dass er sowohl für den fächerübergreifenden Unterricht als auch den Fachunterricht verwendet werden kann. In Naturwissenschaften/Physik kann er als Einstieg in die tiefergehende Beschäftigung mit den naturwissenschaftlichen Grundlagen dienen. Es lässt sich aber auch ein Schwerpunkt auf die gesellschaftlichen Aspekte legen. Der Vorschlag kann dann auch im Fach Gesellschaft/Politik angesiedelt werden.

Eine tiefergehende Beschäftigung mit dem Thema in der Sekundarstufe (ab Klasse 5), allerdings mit dem Schwerpunkt auf Mobilfunk und Handynutzung, ermöglichen die Materialien "Mobilfunk", herausgegeben vom Bundesamt für Strahlenschutz.

Je nach Schwerpunkt können die Materialien mit folgenden Themen bei "Umwelt im Unterricht" verknüpft werden:

Smart – aber fair? Arbeitsbedingungen und Umweltfolgen bei der Handyproduktion 

Elektroaltgeräte: Abfall oder Goldmine? Abfallvermeidung, -entsorgung und Recycling

Hintergrund (1)

05.02.2015 | Gesundheit und Ernährung
Mädchen mit Tablet-Computer

Die Strahlung von Funk-Anwendungen wie WLAN und Mobilfunk löst immer wieder Besorgnis aus: Wie gefährlich sind die elektromagnetischen Felder, denen die Menschen durch diese Technologien im Alltag ausgesetzt sind? Nach dem heutigen Stand von Wissenschaft und Technik gibt es keine Gefahren. Dennoch raten Gesundheits- und Strahlenschutzbehörden zur Vorsorge – und sehen noch Forschungsbedarf, vor allem bei möglichen Langzeitfolgen intensiver Handynutzung. Auch Wirkungen auf Kinder können noch nicht abschließend bewertet werden.

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

05.02.2015 | Gesundheit und Ernährung
Kinder am Computer
Grundschule

Ausgehend von alltäglichen Erfahrungen mit Handys und der mobilen Internetnutzung mit Tablets setzen sich die Schüler/-innen mit der grundlegenden Funktionsweise von drahtloser Datenübertragung auseinander. Sie erarbeiten Tipps und Regeln für einen verantwortungsvollen und gesundheitsbewussten Umgang mit dem Handy.

mehr lesen

05.02.2015 | Gesundheit und Ernährung
Symbolbild WLAN
Sekundarstufe

Anhand von Fallbeispielen lernen Schüler/-innen verschiedene Positionen in der Diskussion über die möglichen Gefahren durch WLAN und andere Anwendungen der drahtlosen Datenübertragung kennen. Sie erarbeiten zentrale Merkmale hochfrequenter elektromagnetischer Felder und bewerten auf dieser Grundlage mögliche gesundheitliche Risiken. Bezogen auf das Fallbeispiel formulieren sie Präventionsmaßnahmen und Vorschläge zur Vermittlung in der Diskussion.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (1)

05.02.2015 | Gesundheit und Ernährung
Ausschnitt aus Grafik mit Strahlungsarten und -ihren Quellen
Sekundarstufe, Grundschule

Die Illustration veranschaulicht die verschiedenen Frequenzbereiche des elektromagnetischen Spektrums. Sie enthält Beispiele für Strahlungsquellen, vom niederfrequenten über den hochfrequenten Bereich bis hin zu optischer Strahlung und ionisierender Strahlung wie Röntgen- und Gammastrahlung.

mehr lesen