Thema der Woche

  • In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Insekten dramatisch zurückgegangen. Das haben Untersuchungen des Welt-Biodiversitätsrates sowie des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) ergeben. Laut NABU betrug der Verlust in Teilen Deutschlands bis zu 80 Prozent. Unter anderem Bienen, Schmetterlinge und Schwebfliegen sind betroffen. Welche Bedeutung haben Insekten für Ökosysteme? Welche Folgen hat das Insektensterben, und was könnte zum Erhalt der Arten getan werden? 

    mehr lesen
  • Am 26. April 1986 explodierte ein Block des Kernkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Im März 2011 kam es nach einem Erdbeben und einem nachfolgenden Tsunami zu schweren Schäden im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi. Die Abläufe der beiden Katastrophen sind nicht vergleichbar. Aber bei beiden wurden massiv radioaktive Stoffe freigesetzt. Beide Katastrophen markieren Wendepunkte in der Umweltpolitik und in der Diskussion über die Nutzung der Kernenergie. Welche Bedeutung haben die Unfälle von Tschernobyl und Fukushima? Wie gefährlich ist Radioaktivität und wie wirkt sie auf Menschen?

    mehr lesen
  • Die "vierte industrielle Revolution" steht bevor, heißt es in den Fachmedien. Auch auf der Messe Cebit, die vom 14. bis 18. März in Hannover stattfindet, geht es um die sogenannte Industrie 4.0. Intelligente Fabriken werden dank Informationstechnik und Vernetzung viel flexibler und effizienter produzieren, so die Erwartung. Welche Auswirkungen hat die neue Industrie auf die Umwelt – und wie können "schlaue" Fabriken nachhaltiger produzieren?

    mehr lesen
  • Modetrends wechseln ständig, und in vielen Läden ist Kleidung billig zu haben. Für viele Menschen sind Kleidungsstücke Wegwerfartikel, die schnell wieder ausgetauscht werden. Doch Textilien sind mit vielen Umweltproblemen verbunden. Sie reichen über die gesamte Produktionskette, von den Rohstoffen über die Textilfabriken bis hin zur Entsorgung. Und in manchen Herstellerländern wie Pakistan und Bangladesch arbeiten viele Beschäftigte unter unmenschlichen Bedingungen. Wie lassen sich die Produktionsbedingungen verbessern? Und was können Verbraucherinnen und Verbraucher dazu beitragen? 

    [Das Thema der Woche wurde ursprünglich im September 2011 erstellt und im Februar 2016 vollständig überarbeitet.]

    mehr lesen