Bienen sind wichtige Helfer

Biene auf Sonnenblume
Grundschule

Die Biene übernimmt mit der Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen eine wichtige Aufgabe. Die Schüler/-innen erarbeiten anhand einer Concept-Map die Zusammenhänge zwischen Biene, Natur und Mensch. Dafür benutzen sie verschiedene Bildmotive. Auch mögliche Ursachen für das Bienensterben werden besprochen und in die Concept-Map eingefügt.

Lernziele

Die Schüler/-innen ...

  • vertiefen ihre Kenntnisse über das Leben der Bienen,
  • lernen die Bedeutung der Bienen für unser Leben kennen,
  • erarbeiten die Bedeutung der Biene für das Ökosystem,
  • lernen Auswirkungen menschlicher Eingriffe in das Ökosystem kennen,
  • erfahren die Zusammenhänge des Phänomens Bienensterben,
  • entwickeln Handlungsmöglichkeiten für den Bienenschutz.

Umsetzung

Die Lehrkraft bringt Produkte mit, die im Zusammenhang mit der Biene stehen (neben Honig auch Äpfel, Birnen, Kirschmarmelade, Melonen, Gurke usw.). Die Klasse schaut sich gemeinsam die mitgebrachten Produkte an und überlegt: Was hat das mit der Biene zu tun? Wieso ist die Biene wichtig? Auf was müssten die Schüler/-innen ohne die Biene verzichten?

Möglich ist auch ein Unterrichtseinstieg mit einem Modell einer Honigbiene oder einer Stoffpuppe (bietet sich vor allem für die jüngeren Altersstufen an), die es an einigen Schulen gibt. Die Lehrkraft fragt die Schüler/-innen, was sie über die Biene wissen: Was macht die Biene? Wieso ist die Biene wichtig? Worauf müssten die Schüler/-innen ohne die Biene verzichten?

(In den Erweiterungsvorschlägen am Ende dieses Textes finden sich für beide Alternativen Links zu Materialien, um das Wissen über Bienen, ihr Leben, ihren Lebensraum usw. in einer Unterrichtseinheit vorab den Schülern/Schülerinnen zu vermitteln.)

Anschließend besprechen die Schüler/-innen mit Unterstützung der Lehrkraft, welche Rolle die Bienen für die Bestäubung von Wild- und Nutzpflanzen spielt. Die Lehrkraft erklärt den Schülern/Schülerinnen, dass die Biene ähnlich dem Rind oder dem Schwein ein wichtiges Nutztier ist – sogar das drittwichtigste. Außerdem ist die Biene als Teil der biologischen Vielfalt schützenswert. Für Kinder geeignete Informationen dazu finden sich zum Beispiel auf der Kinderseite des Bundesumweltministeriums im Internet. Weitere Informationen für Lehrkräfte finden sich im Hintergrundtext.

Zur Vertiefung erarbeiten die Schüler/-innen auf der Grundlage von Bildmotiven ein Schaubild (Concept-Map) zur Bedeutung der Biene für das Ökosystem. (vgl. hierzu Informationen zur Methode Concept-Map). Es können auch Motive aus Zeitschriften oder Katalogen ausgeschnitten werden: hierfür eigenen sich zum Beispiel Gartenzeitschriften.

Anschließend bilden die Schüler/-innen einen Stuhlkreis. Die Lehrkraft legt in die Mitte einen Zettel, auf dem "Biene" steht, und verteilt die Bildmotive an die Schüler/-innen. Falls die Anzahl der Bilder nicht ausreicht, nutzen mehrere Schüler/-innen gemeinsam ein Motiv. Außerdem legt die Lehrkraft Pfeilmotive aus (im Material mitenthalten). Reihum ordnen die Schüler/innen "ihr" Bild zu und ergänzen Pfeile zur Biene und/oder zu den anderen Motiven. Nachdem alle Motive gelegt sind, können ergänzend Pfeile eingefügt werden. So erarbeiten sich die Schüler/-innen gemeinsam die Zusammenhänge.

Anschließend betrachten die Schüler/-innen die Concept-Map. Die Lehrkraft erwähnt, dass Bienen immer stärker bedroht sind und sterben. Sie fragt die Schüler/-innen, was sie darüber wissen. Sie ergänzt/nennt die verschiedenen Ursachen für das Bienensterben (siehe Hintergrund).

Außerdem finden sich im Material weitere Bildmotive, die mögliche Ursachen des Bienensterbens abbilden. Die Lehrkraft ergänzt die Motive in der Concept-Map. Die Schüler/-innen überlegen, welche Dinge verschwinden würden (symbolisiert durch Wegnehmen der Bildmotive), wenn das Bienensterben anhielte, und was dies für den Menschen bedeuten würde.

Abschließend diskutieren die Schüler/-innen, was sie selbst zum Bienenschutz beitragen können. Welche Möglichkeiten gibt es vielleicht an der Schule, um Bienen besser zu schützen? Dafür bieten sich Nisthilfen an oder das Säen von Wildblumen.

Erweiterung

  • Vorbereitend zur Unterrichtseinheit kann die Lehrkraft mehr Informationen zum Leben der Bienen vermitteln. Hierfür findet sich als weiteres Material ein Lückentext. Außerdem finden sich diverse Angebote auch im Netz. Für Kinder geeignete Informationen und Illustrationen finden sich auf der Kinderseite des Bundesumweltministeriums. Die Universität Würzburg bietet im Rahmen von HOBOS (HOneyBee Online Studies) Lehrmaterial für die Grundschule an. Ebenfalls zum Vorlesen kurze Geschichten über Bienen. Der Verein Mellifera hat auf seinem Portal "Bienen machen Schule" Links zusammengestellt. Das Thüringer Schulportal bietet Poster und Arbeitsblätter zu Bienen an. Vertiefendes Material zur Lebensweise der Biene findet sich auch auf "LL-Web: Lernmaterial von und für LehrerInnen".
  • Die Klasse unternimmt eine Mini-Exkursion, um den Schulhof oder Schulgarten auf seine "Bienenfreundlichkeit" zu testen. Dafür nutzen die Schüler/-innen eine Checkliste mit Fragen. Die Mini-Exkursion kann auch am Anfang des Unterrichts stehen. Die Schüler/-innen werten ihre Checklisten gemeinsam aus und überlegen: Wie könnte man den Schulhof bienenfreundlicher gestalten? Die Vorschläge der Klasse können auch in die Schülerversammlung eingebracht werden.
  • Zur Vertiefung oder auch als Einstieg in das Thema finden sich diverse Angebote im Netz. Naturdetektive bietet Informationen zur Honigbiene und zum Bienensterben sowie zur Wildbiene. Das Biozentrum Universität Würzburg hat einen Infofilm über Bienen produziert. Auf Planet Wissen finden sich Videos und auch ein Quiz zum Thema Bienen.
  • Der Besuch eines Imkers bietet sich an. Zur Vorbereitung können die Schüler/-innen gemeinsam einen Fragenkatalog an den Imker erstellen.
  • Gründung einer Imkerei-AG an der Schule, die einen eigenen Bienenstock gründet und pflegt. Das macht zum Beispiel die Emil-Berliner-Schule in Hannover.
  • Im Werkunterricht können Nisthilfen für Insekten gebaut werden. Hierfür liefert zum Beispiel der NABU Anleitungen. Auch der NAJU bietet mit der Website Beeincontact.de Informationen für eigene Bienenprojekte. In der Broschüre Kinatschu vom Bundesamt für Naturschutz findet sich eine Anleitung für ein Bienenhotel.
  • Zur Vertiefung eignen sich die BMU-Materialien "Biologische Vielfalt" für die Grundschule.

---

Dieser Text steht unter der Creative Commons-Lizenz CC BY-NC-SA 3.0. Sie dürfen ihn zu allen nicht-kommerziellen Zwecken - also auch für den Unterricht - verwenden und bearbeiten, z.B. kürzen oder umformulieren. www.umwelt-im-unterricht.de muss immer als Quelle genannt werden. Details zu den Bedingungen finden Sie auf der Creative Commons-Website.

Informationen und Materialien

Hintergrund (1)

Apfelblüte am Baum
Hintergrund
01.05.2013 | Wirtschaft und Konsum | Ökosysteme und biologische Vielfalt

Sie sorgen für die biologische Vielfalt und für die Vielfalt auf unseren Tellern: die Bienen. Sie sichern wichtige landwirtschaftliche Erträge und die Nahrungsquellen vieler Tierarten. Doch das Insekt ist zunehmend bedroht. Seit einigen Jahren sterben weltweit viele Bienenvölker, oft sind die konkreten Ursachen unklar. Für das rätselhafte Bienensterben scheinen unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Welche sind das? Und welche Maßnahmen gibt es für den Bienenschutz?

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (3)

Nistkasten
Arbeitsmaterial
01.05.2013 | Wirtschaft und Konsum | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Die Schüler/-innen untersuchen den Schulhof oder einen nahe gelegenen Park auf Bienenfreundlichkeit. Als Grundlage für solch eine Miniexkursion finden sich in dem Arbeitsmaterial verschiedene Fragen, die den Schüler/-innen bei der Erkundung helfen.

mehr lesen

Gläser mit Honig
Arbeitsmaterial
01.05.2013 | Wirtschaft und Konsum | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Wie funktioniert die Bestäubung durch die Bienen? Anhand eines Lückentextes können die Schüler/-innen Kenntnisse erwerben und/oder vertiefen.

mehr lesen

Traktor auf dem Feld; Heuballen werden hergestellt.
Arbeitsmaterial
01.05.2013 | Wirtschaft und Konsum | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

In den Materialien sind Bildmotive zusammengestellt, die die Zusammenhänge von Biene, Mensch, Tier und Natur abbilden. Die Schüler/-innen erstellen mithilfe der Bilder eine Concept-Map zum Thema Bienen sowie Bienensterben.

mehr lesen

Zielgruppe