Insekten in Gefahr

Toter Käfer

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Insekten dramatisch zurückgegangen. Das haben Untersuchungen des Welt-Biodiversitätsrates sowie des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) ergeben. Laut NABU betrug der Verlust in Teilen Deutschlands bis zu 80 Prozent. Unter anderem Bienen, Schmetterlinge und Schwebfliegen sind betroffen. Welche Bedeutung haben Insekten für Ökosysteme? Welche Folgen hat das Insektensterben, und was könnte zum Erhalt der Arten getan werden? 

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Insekten stellen einen bedeutenden Bestandteil der Ökosysteme dar. Dies gilt sowohl in Bezug auf ihre Anzahl und Vielfalt, als auch im Hinblick auf ihre Bedeutung im Ökosystem. Insekten dienen nicht nur als Nahrung für viele andere Tierarten, sondern halten auch den Boden fruchtbar und die Umwelt sauber. Zudem sind sie unerlässlich für die Bestäubung der meisten Kulturpflanzen.

Die Wahrnehmung von Insekten ist jedoch sehr verschieden. Einige werden als schön und schützenswert betrachtet, zum Beispiel Schmetterlinge oder Marienkäfer. Mücken, Fliegen oder Läuse gelten dagegen als lästig. Wespen zum Beispiel werden als gefährlich wahrgenommen.

Auch in der Öffentlichkeit und damit in der täglichen Erfahrungswelt der Schüler/-innen spiegelt sich dieses Bild wider: Auf der einen Seite wird zum Schutz bedrohter Insektenarten aufgerufen, teilweise durch öffentlichkeitswirksame Aktionen wie die Einrichtung von Schmetterlingsfarmen, bienenfreundliche Aussaaten oder den Bau von Insektenhotels. Auf der anderen Seite werden Insekten bekämpft – Insektengifte, elektronische Abschreckungsgeräte oder Fliegenklatschen gehören zum Standardsortiment vieler Drogerien und Baumärkte. Zusätzlich schränken menschliche Aktivitäten den Lebensraum der meisten Insekten immer weiter ein, sei es durch Bodenversiegelung, intensive Landwirtschaft, Zerschneidung von Ökosystemen durch Straßenbau oder Entfernung von Totholz. Die dadurch entstehende Bedrohung vieler Insektenarten – und damit des gesamten Ökosystems – ist jedoch im öffentlichen Bewusstsein kaum präsent.

Die Unterrichtsvorschläge für Sekundarstufe und Grundschule zielen darauf, Schüler/-innen für die Bedeutung von Insekten in Ökosystemen zu sensibilisieren. Es sollen Ursachen für ihre Gefährdung und Ansätze für den Schutz vermittelt werden.

Der Einsatz des Unterrichtsvorschlags für die Sekundarstufe bietet sich vor allem im Zusammenhang mit ökologischen Fragestellungen in naturwissenschaftlichen Fächern an. Der Schwerpunkt liegt auf der ökologischen Bedeutung von Insekten und Möglichkeiten zu deren Schutz. Damit eignet sich der Unterrichtsvorschlag besonders für Fächer wie Biologie oder Natur und Technik. Er ist anschlussfähig an Themenfelder wie "Pflanzen und Tiere in unterschiedlichen Lebensräumen", "Lebensgemeinschaften", "Biodiversität" oder "Zusammenhänge in Ökosystemen". Auch fächerübergreifende Ansätze bieten sich an, zum Beispiel unter Einbeziehung der Fächer Geographie oder Deutsch. Die Unterrichtseinheit eignet sich für alle Klassenstufen der Sekundarstufe I.

Zunächst setzen sich die Schüler/-innen mit Zahlen und Fakten zum Insektensterben sowie zur Insekten allgemein auseinander. Zum Einstieg können verblüffende Daten über Insekten zur Diskussion gestellt werden. Im weiteren Verlauf wird das Insektensterben näher betrachtet, wobei die ökologische Bedeutung von Insekten im Vordergrund steht. Die Schüler/-innen erarbeiten eine Mindmap zur Bedeutung von Insekten im Ökosystem und für den Menschen. Ergänzend können im Feldversuch anhand von Bodenproben Vermutungen über Lebensraumbedingungen verifiziert werden.

In der Grundschule werden als Einstieg zunächst ausgewählte Zahlen zum Vorkommen von Insekten vorgestellt. Anschließend werden die Fragen "Was sind Insekten?" beziehungsweise "Woran erkennt man Insekten?" beantwortet. Zur Veranschaulichung kann eine Bildserie eingesetzt werden. Im weiteren Verlauf beschäftigen sich die Schüler/-innen mit der ökologischen Bedeutung von Insekten. Als Grundlage erhalten sie Informationen zu den Nahrungsbeziehungen im Ökosystem und zum Nutzen von Insekten für den Menschen. Ergänzend können im Sinne handlungsorientierten Arbeitens Bodenproben untersucht werden. Mit Hilfe eines Bestimmungsschlüssels können Anzahl und Art der Bodentiere verglichen werden und daraus Rückschlüsse auf Lebensraumansprüche von Bodeninsekten gezogen werden.

Der Einsatz der Unterrichtseinheit bietet sich vor allem im Zusammenhang mit ökologischen Fragestellungen an. Insbesondere im Fach Sachunterricht beziehungsweise Sach- oder Heimatkunde finden sich hier Ansätze. "Pflanzen und Tiere in unserer Umwelt", "Pflanzen und Tiere in der Schulumgebung", "Lebensraum Wald", "Lebensraum Wiese" oder "Lebensraum Boden" sind anschlussfähige Themenfelder. Auch fächerübergreifende Ansätze bieten sich an, zum Beispiel unter Einbeziehung des Faches Deutsch.

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht

Thema der Woche: Warum sterben die Bienen? (5/2013) 
Seit einigen Jahren sterben weltweit viele Bienenvölker, oft sind die Ursachen unklar. Für das rätselhafte Bienensterben scheinen unterschiedliche Faktoren verantwortlich. Welche sind das? Und welche Maßnahmen gibt es für den Bienenschutz?

Thema der Woche: Werben für die Natur des Jahres (2/2014)
Was tun, wenn eine "hässliche" Tierart bedroht ist? Die Schüler/-innen beschäftigen sich mit der Frage, warum sich Menschen für den Artenschutz einsetzen sollten.

Thema der Woche: Klimawandel: Wann beginnt der Frühling? (2/2016)
Der Klimawandel verschiebt die die Abläufe in der Natur. Das hat Folgen für viele Ökosysteme, denn eingespielte Beziehungen zwischen Pflanzen und Tieren geraten durcheinander.

Hintergrund (1)

Hintergrund
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt

Insekten sind für viele Ökosysteme unverzichtbar: Sie tragen zum Beispiel zur Vermehrung von Pflanzen bei sowie zur Fruchtbarkeit des Bodens. Die Bestäuber unter den Insekten leisten einen wichtigen Beitrag zur Versorgung der Menschen mit Nahrungsmitteln. Warum sind viele Insektenarten bedroht?

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

Gottesanbeterin
Unterrichtsvorschlag
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe

Die Schüler/-innen recherchieren und veranschaulichen Nahrungsbeziehungen zwischen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten, um die Rolle von Insekten in Ökosystemen zu bewerten. Sie identifizieren anhand des Nahrungsnetzes Ansätze, wie Insektenarten geschützt werden können.

mehr lesen

Larve einer Grasglucke
Unterrichtsvorschlag
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Die Schüler/-innen gehen der Frage nach, welche Rolle Insekten in der Natur spielen. Sie erstellen ein Schaubild, das die verschiedenen Beziehungen zwischen Insekten und anderen Tier- und Pflanzenarten zeigt. Darauf aufbauend entwickeln sie Ideen für den Artenschutz.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (4)

Wildbiene auf Blüte
Arbeitsmaterial
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe

Nahrungsbeziehungen, Leistungen für das Ökosystem, Einflüsse des Menschen: Das Arbeitsblatt enthält 27 Aussagen über verschiedene Insektenarten. Die Schüler/-innen erhalten die Aufgabe, die Beziehungen zwischen den Arten zu identifizieren und grafisch zu veranschaulichen.

mehr lesen

Mücke
Arbeitsmaterial
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe

Wie hoch ist der Anteil der Insekten an den bekannten Tierarten? Wie viel ist die Bestäubung von Pflanzen durch Insekten wert? Wie viele Blüten bestäubt ein Bienenvolk am Tag? Das Arbeitsblatt enthält Illustrationen mit verblüffenden Zahlen und Fakten über Insekten.

mehr lesen

Wanze
Arbeitsmaterial
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

In einer Handvoll humusreicher Erde kann es mehr Lebewesen geben als Menschen auf der Erde! Unter ihnen sind eine Menge Insekten. Doch nicht überall leben gleich viele. Das Arbeitsmaterial enthält eine einfache Anleitung für die Untersuchung verschiedener Bodenproben. Der Vergleich gibt Hinweise, warum viele Insektenarten gefährdet sind und was zu ihrem Schutz beitragen kann.

mehr lesen

Käfer frisst Schnecke
Arbeitsmaterial
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Das Arbeitsblatt enthält 13 einfache Aussagen über das Leben von Insekten. Welche Art lebt wo, und wer frisst wen? Die Schüler/-innen erhalten die Aufgabe, anhand einer Anleitung Schritt für Schritt ein Schaubild zum Nahrungsnetz im Ökosystem zu erstellen.

mehr lesen

Bilderserien (1)

Kleine Moosjungfer, Libellenart
Bilderserie
28.04.2016 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe, Grundschule

Wie erkennt man ein Insekt? Eine Biene ist ein Insekt, ein Schmetterling auch, das ist klar. Aber was ist mit Spinnen? Die Fotoserie zeigt die Vielfalt der Insektenarten. Die kurzen Infotexte beschreiben ihre wichtigsten Merkmale und Lebensräume – und veranschaulichen, welche Tiere nicht zu den Insekten gehören.

mehr lesen