Veröffentlicht auf Umwelt im Unterricht: Materialien und Service für Lehrkräfte – BMU-Bildungsservice (http://www.umwelt-im-unterricht.de)

Bilderserie
14.07.2016 | Stadt | Themenübergreifend

Neue Stadtteile und große Bauprojekte

Olympiastadion im Aufbau
Grundschule, Sekundarstufe

Der Olympiapark in Rio de Janeiro, Hamburgs HafenCity, die Olympia-Bauten im Londoner East End, ein neuer Stadtteil in Köln: Die Fotos zeigen Beispiele für Stadtentwicklungsprojekte in verschiedenen Großstädten.

Inhalt

Bildergalerie

  • Metallgrundgerüst einer Baustelle im Olympiapark in Rio de Janeiro
    Rio de Janeiro: Olympische Spiele 2016
    Im Jahr 2009 hat das Internationale Olympische Komitee entschieden, dass Rio de Janeiro Gastgeber der Olympischen Spiele 2016 sein wird. In den nachfolgenden Jahren sorgten die Vorbereitungen in der Stadt für Kritik. Bei der Auseinandersetzung geht es um den großen finanziellen und logistischen Aufwand, der für die Spiele betrieben wird und die langfristigen Folgen für die Stadt. Unter anderem werden Sportstätten neugebaut, renoviert oder erweitert und der öffentliche Nahverkehr wird ausgebaut. Das Foto zeigt Bauarbeiten im Olympiapark "Barra da Tijuca" in Rio de Janeiro im Jahr 2015.
  • Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro
    Rio de Janeiro: Maracanã-Stadion für die Fußballweltmeisterschaften 1950 und 2014
    Das Fußballstadion "Estádio Jornalista Mário Filho" ist besser bekannt als "Maracanã". Das ist der Name des Stadtteils in Rio de Janeiro, in dem das Stadion liegt. Das Luftbild wurde 2013 aufgenommen. Das Stadion wurde ursprünglich für die Fußball-WM 1950 erbaut und war mit einem Fassungsvermögen von 200.000 Zuschauern das größte Fußballstadion der Welt. Für die Fußball-WM 2014 wurde es umfassend umgebaut und modernisiert. Heute kann es knapp 75.000 Zuschauer beherbergen und ist noch immer das größte Stadion Brasiliens. Für die Fußball-WM 2014 wurden in Brasilien insgesamt sieben Stadien neugebaut und fünf modernisiert. Einige werden auch für die Olympischen Spiele 2016 genutzt.
  • Baustelle des Olympiaparks in London
    London: Olympiapark für die Olympischen Spiele 2012
    Über 10.000 Athleten, 26 Sportarten, 34 Sportstätten und viele hunderttausend Zuschauer: Für die Olympischen Spiele 2012 wurde im Osten Londons ein ganzer Stadtbezirk umgestaltet. Das Luftbild zeigt den Olympiapark im Bau (2009).
  • Baustelle des Olympiastadions in London
    London: Olympiastadion
    Die Luftaufnahme zeigt das Londoner Olympiastadion im Bau (2011). Die Veranstaltungsorte der Olympischen Sommerspiele 2012 sollten nach den Spielen so umgebaut werden, dass sie den Bedürfnissen der Einwohner und Einwohnerinnen gerecht werden.
  • Olympisches Dorf in London
    London: Olympisches Dorf
    Für die Olympischen Spiele 2012 in London wurde das Olympische Dorf mit über 2.800 Wohnungen für über 16.000 Teilnehmer/-innen und Begleitpersonen im Stadtteil London Stratford erbaut. Das Foto stammt aus dem Jahr 2011. Nach den Spielen sollte es der Entwicklung des Stadtteils zugutekommen: Aus den Unterkünften für die Olympiateilnehmer/-innen wurden Wohnungen, unter anderem Sozialwohnungen.
  • HafenCity in Hamburg: Gebäude im Bau am Hafen
    Hamburg: HafenCity
    Auf 157 Hektar ehemaligem Hafen- und Industriegelände am Rande der Innenstadt entsteht die HafenCity. Die Innenstadt wird sich dadurch um rund 40 Prozent ihrer Fläche erweitern, man rechnet mit 12.000 neuen Bewohnern und Bewohnerinnen und 45.000 neuen Arbeitsplätzen. Das erste Quartier wurde 2009 fertig gestellt, das gesamte Projekt wird sich voraussichtlich bis 2025 erstrecken. Das Foto zeigt eine Baustelle im Jahr 2009.
  • große Baustelle im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes in Stuttgart 21
    Stuttgart: Bahnhofsprojekt "Stuttgart 21"
    Das Projekt Stuttgart 21 umfasst Pläne für 100 Hektar Stadtfläche. Der Bahnknoten, der Hauptbahnhof sowie Teile der Innenstadt werden umgebaut. Das Foto zeigt das Teilprojekt Milaneo (Baustelle aus dem Jahre 2013). Es besteht hauptsächlich aus einem Einkaufszentrum, das 2014 eröffnet wurde. Um Stuttgart 21 entwickelten sich heftige Auseinandersetzungen, sodass es im Jahr 2010 zu einem Schlichtungsverfahren kam.
  • Planungsskizze Parkstadt Süd
    Köln: Parkstadt Süd
    Südlich der Kölner Innenstadt wird durch den Wegzug eines Großmarktes eine große Fläche im Stadtgebiet frei, mehrere tausend Wohnungen sollen entstehen. Die Stadt versucht, in einem sogenannten kooperativen Verfahren möglichst viele Akteure und die Öffentlichkeit einzubinden. Dabei wurden zunächst Ideen gesammelt und Ziele formuliert, bevor Planungsteams auf dieser Grundlage verschiedene Entwürfe präsentierten.
  • Olympiastadion und Olympiapark in München
    München: Olympiapark
    Das Foto zeigt den Olympiapark, der für die Olympischen Spiele 1972 gebaut wurde. Als das Olympische Komitee München 1966 als Austragungsort auswählte, gab es dort kaum moderne Sportstätten. In München wurden bewusst "Olympische Spiele der kurzen Wege" umgesetzt. Die Sportstätten wurden in eine neu geschaffene, künstliche Landschaft integriert. Sie sollten nach den Spielen noch für andere Zwecke genutzt werden können. Das Foto wurde im Jahre 2007 aufgenommen.