Fußball-Weltmeisterschaft: Events und die Umwelt

Stadion in Rio de Janeiro

Hunderttausende Gäste aus aller Welt, dutzende Events in verschiedenen Städten: Mega-Events wie internationale Fußballturniere oder die Olympischen Spiele sind nicht nur in sportlicher Hinsicht Großereignisse. Sie zu organisieren, ist ein Kraftakt. Was gehört dazu? Wie bewegt und verpflegt man hunderttausende Menschen? Und: Warum lohnt es sich, auch bei einem Sportereignis auf Umwelt und Nachhaltigkeit zu achten?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Thema der Unterrichtsvorschläge für die Sekundarstufe und die Grundschule sind Großveranstaltungen beziehungsweise -ereignisse. Diese werden anhand von aktuellen beziehungsweise bekannten Beispielen analysiert. Dabei kommen verschiedene Materialien zum Einsatz. Gemäß der Planungsebenen beziehungsweise der Bewertungskriterien zukunftsfähiger und nachhaltiger Projekte werden hier soziale, ökologische und ökonomische Aspekte betrachtet.

Anhand der vorliegenden Unterrichtsvorschläge erarbeiten die Schüler und Schülerinnen sich ein grundlegendes Wissen zu den Rahmenbedingungen großer Veranstaltungen. Darüber hinaus erwerben sie die Voraussetzungen dafür, an diesem Thema mitzuarbeiten und eigene, zukunftsorientierte Ideen zu entwickeln. Durch problemgeleitete Fragestellungen werden verschiedene Kompetenzebenen angesprochen. Diese erstrecken sich von der Methodenkompetenz über die fachliche Kompetenz bis hin zur Argumentationskompetenz.

Die Leitfragen lauten: Was sind typische Merkmale einer Großveranstaltung? Welche Ressourcen werden benötigt? Was sind mögliche Maßnahmen für eine umweltfreundliche Durchführung großer Events?

Sekundarstufe

In der Sekundarstufe ermöglichen die kultusministeriellen Vorgaben einen Einsatz der Unterrichtseinheit in den Fächern Geografie, Wirtschaft/Wirtschaftslehre, Sozialwissenschaften/Sozialkunde, Politik, Gemeinschaftskunde sowie den entsprechenden Lernbereichen, Fächerverbünden oder Neigungsfächern.

Ebenso bieten sich fächerübergreifende Ansätze an, zum Beispiel mit dem Fach Deutsch (Argumentationskompetenz), Mathematik (Kosten, Prognosen und Trends) und Kunst (Bau von Modellen, Erstellen von Werbeplakaten).

Grundschule

Der Unterrichtsvorschlag für die Grundschule lässt sich insbesondere im Fach Sachunterricht beziehungsweise Heimatkunde einsetzen. Die Schwerpunkte liegen in den Themenbereichen "Umwelt" und "Teilhabe an der Gesellschaft". Im Fokus stehen zukunftsfähige Planungen sowie die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Interessengruppen. Dabei wird die Methodenkompetenz der Schüler/-innen geschult. Der Unterrichtsvorschlag ist eher den höheren Klassen der Primarstufe zuzuordnen, da auch Transferwissen gefordert ist. Durch vielfältige Methoden ist die Durchführung im Unterricht abwechslungsreich und auch für heterogene Lerngruppen geeignet.

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht

Grüne Festivals (05/2013)

Die Festivalsaison hat begonnen! Ob Rock am Ring, Hurricane oder Southside – einige der bekanntesten Musikfestivals und andere Open-Air-Veranstaltungen von Stadtfest bis Sportevent finden in den kommenden Wochen statt. Längst sind Umweltfragen auch dort angekommen. Denn wie wichtig diese sind, ist unübersehbar, wenn zehntausende Menschen zum Feiern zusammenkommen: Allein der Energieaufwand und das Müllaufkommen sind enorm. Wie kann man die Umweltbilanz von großen Events verbessern? Welche Möglichkeiten gibt es noch, gemeinsam Kultur im Grünen zu erleben – und welche Festivals widmen sich auch inhaltlich Umweltthemen?

Gemeinsam feiern in der Stadt: Wann gilt Schall als Krach? (06/2016)

Ob bei Open-Air-Konzerten, im Biergarten, Fußballstadion oder beim sogenannten Public Viewing: Wenn sich viele Menschen versammeln, ist das mit Geräuschen verbunden. Doch was für die einen als Atmosphäre gilt, nehmen andere als störenden Lärm wahr. Wann gilt Schall als Krach? Und warum ist das Feiern im öffentlichen Raum ein spezielles Umweltproblem, das sich nicht immer allein mit Grenzwerten regeln lässt?

Klimafreundlich in den Urlaub (07/2015)

Die Schulferien beginnen und damit beginnt auch die Reisezeit. Es geht mit dem Flugzeug in den Süden Europas oder mit dem Auto an die Nordsee. Andere fahren mit der Bahn nach Frankreich oder mit dem Bus nach Berlin. Durch die An- und Abreise entstehen CO2-Emissionen, die zum Klimawandel beitragen. Doch wie unterscheidet sich der CO2-Ausstoß bei Flugzeug, Bahn, Bus und Auto? Wie lässt sich die Urlaubsreise klimafreundlich(er) planen? Und welche Argumente spielen neben dem Umweltschutz noch eine Rolle, wenn der Urlaub geplant wird?

Hintergrund (1)

31.05.2018 | Mobilität | Wirtschaft und Arbeitswelt
Olympiastadion Berlin

Große Events wie die Fußball-Weltmeisterschaft erfordern einen enormen Aufwand. Hunderttausende Menschen müssen an- und abreisen und verpflegt werden. Oft werden eigens neue Sportanlagen gebaut. Das löst häufig kontroverse Diskussionen aus. Doch Events können auch umweltverträglich durchgeführt werden. Vieles davon kann auch im Kleinen umgesetzt werden, ob beim sogenannten Public Viewing oder beim Schulfest.

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

31.05.2018 | Mobilität | Wirtschaft und Arbeitswelt
Plastikbecher auf Wiese
Grundschule

Anhand von Beispielen wie der Fußball-Weltmeisterschaft erfahren die Schüler/-innen, was alles dazugehört, wenn eine Großveranstaltung stattfindet. Mithilfe von Fotos und illustrierten Arbeitsblättern entwickeln sie Ideen für umweltverträgliche Veranstaltungen.

mehr lesen

31.05.2018 | Mobilität | Wirtschaft und Arbeitswelt
Überfüllte U-Bahn mit Fans
Sekundarstufe

Ausgehend von Medienberichten über Mega-Events wie die Fußball-Weltmeisterschaft diskutieren die Schüler/-innen, was alles zur Organisation dazugehört. Mithilfe von Texten zu Praxisbeispielen und zum Umweltmanagement bei Veranstaltungen erarbeiten sie Vorschläge, wie man eine Großveranstaltung umweltverträglich organisieren kann.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

31.05.2018 | Mobilität | Wirtschaft und Arbeitswelt
Der Rasen im Fußballstadion wird mit Rasensprengern bewässert.
Grundschule

Veranstaltungen wie die Fußballweltmeisterschaft oder Olympische Spiele werden oft "Mega-Events" genannt. Denn für sie wird ein riesiger Aufwand betrieben. Das ist auch aus Sicht des Umweltschutzes eine Herausforderung. Mithilfe der Arbeitsblätter informieren sich die Schüler/-innen über Umweltprobleme und lernen Alternativen kennen.

mehr lesen

31.05.2018 | Mobilität | Wirtschaft und Arbeitswelt
Fan der amerikanischen Nationalmannschaft kehrt Müll weg.
Sekundarstufe

Die Infotexte beschreiben, warum eine Großveranstaltung schädliche Auswirkungen auf Umwelt und Klima mit sich bringt. Sie veranschaulichen Verbesserungsmöglichkeiten.

mehr lesen

Bilderserien (1)

31.05.2018 | Mobilität | Wirtschaft und Arbeitswelt
Flutlichtstrahler
Grundschule, Sekundarstufe

Wie sehen Veranstaltungsorte aus, wo zehntausende Menschen Platz finden? Was passiert, wenn all diese Menschen innerhalb kurzer Zeit an- und abreisen? Und wenn sie alle etwas trinken und essen? Die Fotos zeigen anschaulich die Herausforderungen großer Veranstaltungen.

mehr lesen