Veröffentlicht auf Umwelt im Unterricht: Materialien und Service für Lehrkräfte – BMU-Bildungsservice (http://www.umwelt-im-unterricht.de)

Tschernobyl und Fukushima: Wie gefährlich ist Radioaktivität?

Luftaufnahme des Kernkraftwerks Tschernobyl kurz nach dem Unfall 1986

Am 26. April 1986 explodierte ein Block des Kernkraftwerks Tschernobyl in der Ukraine. Im März 2011 kam es nach einem Erdbeben und einem nachfolgenden Tsunami zu schweren Schäden im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi. Die Abläufe der beiden Katastrophen sind nicht vergleichbar. Aber bei beiden wurden massiv radioaktive Stoffe freigesetzt. Beide Katastrophen markieren Wendepunkte in der Umweltpolitik und in der Diskussion über die Nutzung der Kernenergie. Welche Bedeutung haben die Unfälle von Tschernobyl und Fukushima? Wie gefährlich ist Radioaktivität, und wie wirkt sie auf Menschen?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Das Thema "Radioaktivität" ist häufig mit Ängsten verbunden. Dieser Aspekt spielt eine große Rolle in den vorliegenden Unterrichtsvorschlägen für Sekundarstufe und Grundschule. Sie zielen darauf, konkrete Anlässe wie Medienberichte oder Diskussionen im Familien- beziehungsweise Bekanntenkreis aufzugreifen, zentrale Grundlagen zum Thema zu erarbeiten und den Anlass auf der Basis der gewonnenen Informationen zu bewerten. 

Die Unterrichtsvorschläge sind dabei so konzipiert, dass die Fragen der Schüler/-innen im Mittelpunkt stehen. Insbesondere Ängste sollten erkannt und entsprechend berücksichtigt werden. Dementsprechend müssen die Verläufe und Inhalte gegebenenfalls an die Lerngruppe angepasst werden.

Für die Sekundarstufe stehen zwei Unterrichtsvorschläge zur Verfügung:

Was ist Radioaktivität und wie wirkt sie auf die Gesundheit?
(naturwissenschaftlicher Schwerpunkt)

Kernenergie: die Bedeutung von Fukushima und Tschernobyl
(Schwerpunkt Politik/Gesellschaft; gegebenenfalls Ethik/Religion)

Die Unterrichtsvorschläge können kombiniert oder einzeln durchgeführt werden. Sie zielen jeweils darauf, einen Einstieg ins Thema zu ermöglichen und schließen mit einer ersten Bewertung ab. Daher eignen sie sich zum einen als abgeschlossene Einheit zu einem konkreten Anlass – zum Beispiel der Medienberichterstattung anlässlich der Jahrestage von Tschernobyl und Fukushima. Zum anderen können die Vorschläge als Auftakt einer umfangreicheren Unterrichtseinheit dienen. Dabei kommen unter anderem folgende Themenkomplexe in Frage: Energieversorgung/Energiewende, Endlagerung radioaktiver Abfälle/Standortdiskussion und -bewertung, Technik und ihre Folgen/Umgang mit Risiken.

Im Unterrichtsvorschlag für die Grundschule stehen die Wirkung von Medienberichten und der Umgang damit im Mittelpunkt. Der Schwerpunkt des Unterrichtsvorschlags ist somit im Fach Deutsch angesiedelt. Die naturwissenschaftlichen Grundlagen des Themas übersteigen die Möglichkeiten der Grundschule. Angesichts seiner Präsenz in den Medien und der oftmals emotionalen Diskussion um die Risiken von Kernkraft und Radioaktivität kann es je nach Anlass dennoch sinnvoll sein, allererste Ansätze zur Einschätzung des Phänomens Radioaktivität und dessen Gefährdungspotenzial zu vermitteln. Neben der Vermittlung von Kompetenzen ist es Ziel des vorliegenden Vorschlags, gegebenenfalls Ängste aufzufangen und Wege aufzuzeigen, mit besorgniserregenden Eindrücken umzugehen.

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht:

Wohin mit dem radioaktiven Abfall? 

Weitere Materialien:

Bundesamt für Strahlenschutz (BfS): Strahlung und Strahlenschutz (2017, Informationsbroschüre): Was versteht man unter Radioaktivität? Was ist eigentlich Strahlung? Was ist eine Dosis? Wie wirkt Strahlung? Die Broschüre gibt Informationen zum Schutz von Mensch und Umwelt vor möglichen schädlichen Wirkungen der Strahlung.

Hintergrund (2)

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Kontrollraum im Kernkraftwerk Tschernobyl

Die Katastrophen von Tschernobyl und Fukushima markieren jeweils Wendepunkte in der Umweltpolitik und in der Diskussion über die Nutzung der Kernenergie. Was passierte bei den Unfällen? Welche Folgen hatten sie für Umwelt, und welche Konsequenzen wurden daraus gezogen?

mehr lesen

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Warnschild Atomenergie

Die energiereiche Strahlung, die von radioaktiven Stoffen ausgeht, kann Materie verändern. Trifft sie auf lebende Zellen, kann sie zu Gesundheitsschäden führen. Welche Strahlenquellen gibt es? Wie gefährlich sind sie für den Menschen?

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (3)

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Tschernobyl-Reaktor nach dem Unfall 1986
Sekundarstufe

Nachrichten und Dokumentationen zu den Reaktorkatastrophen von Tschernobyl und Fukushima bilden den Ausgangspunkt für Recherchen: Was waren die Ursachen, was waren die Folgen der Unfälle? Die Schüler/-innen vergleichen, welche Konsequenzen die Ereignisse für die Kernenergienutzung in Deutschland hatten.

mehr lesen

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Chemikalische Zeichnung ionisierender Strahlung
Sekundarstufe

Die Langzeitfolgen von Tschernobyl und Fukushima, radioaktiv belastete Pilze, Röntgen beim Zahnarzt: Gesundheitsgefahren durch Radioaktivität werden in verschiedenster Form thematisiert. Die Schüler/-innen untersuchen Medienberichte und vergleichen die Darstellung mit Auszügen aus Fachinformationen.

mehr lesen

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Altes Warnsignal Radioaktivität
Grundschule

Radioaktivität und die davon ausgehenden Gefahren sind ein Medienthema, oft verbunden mit erschreckenden Bildern aus Tschernobyl und Fukushima. Die Wahrnehmung des Themas durch die Schüler/-innen steht im Mittelpunkt des Unterrichtsvorschlags. Ziel ist, mögliche Ängste aufzufangen und allererste Ansätze zur Einschätzung des Gefährdungspotenzials von Radioaktivität zu vermitteln.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (4)

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Fukushima Reaktorunfall
Sekundarstufe

Was passierte in Tschernobyl? Was passierte in Fukushima? Die Arbeitsmaterialien geben einen Überblick über Ursachen und Verlauf der Unfälle sowie die Reaktionen von Öffentlichkeit, Politik und Behörden in Deutschland.

mehr lesen

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Castor
Sekundarstufe

Was ist eigentlich Radioaktivität, und wie wirkt Strahlung? Verständlich aufbereitete Auszüge aus Fachtexten vermitteln Grundlagen, von den Eigenschaften radioaktiver Atomkerne über die Strahlenwirkung auf den Körper bis hin zum Strahlenschutz.

mehr lesen

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Karte: Kernkraftwerke in Deutschland und Umgebung
Sekundarstufe

Wo in Deutschland sind Kernkraftwerke in Betrieb? Welche wurden bereits stillgelegt? Neben den Standorten in Deutschland zeigt die Karte nahegelegene Kernkraftwerke in Nachbarländern.

mehr lesen

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Hand mit Dosimeter
Sekundarstufe, Grundschule

Wie hoch ist die Strahlenbelastung aus verschiedenen Quellen? Die Infografik veranschaulicht die Unterschiede zwischen verschiedenen Dosis- und Grenzwerten.

mehr lesen

Bilderserien (2)

14.04.2016 | Energie | Gesundheit und Ernährung
Liquidatoren nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl
Sekundarstufe, Grundschule

In der Nacht vom 25. auf den 26. April 1986 geriet ein Test im Kernkraftwerk Tschernobyl außer Kontrolle. Der Reaktor in Block 4 explodierte. Erst nach zehn Tagen gelang es, die Freisetzung von Radioaktivität zu stoppen. Die Bilderserie veranschaulicht den Verlauf und die Folgen der Katastrophe.

mehr lesen

08.03.2012 | Gesundheit und Ernährung | Energie
Illstration des Kernkraftwerkes und dessen betroffenen Regionen.
Sekundarstufe, Grundschule

Am 11. März 2011 erschütterte ein Erdbeben Japan. Die Bilderserie zeigt die Auswirkungen des Bebens und des nachfolgenden Tsunamis sowie des Unfalls im Kernkraftwerk Fukushima Dai-ichi.

mehr lesen