06.10.2016 | Stadt

Zusammenleben in einer riesigen Stadt?

Eine in beiden Fahrtrichtungen extrem überfüllte Großstraße.
Grundschule

Anhand einer Bilderserie lernen die Schüler/-innen wichtige Problembereiche von Urbanisierung sowie Unterschiede zwischen Megastädten weltweit kennen. Sie tragen zusammen, was für ein "gutes Leben" in der Stadt wichtig ist und überlegen, mit welchen Entscheidungen ein/-e Bürgermeister/-in dies ermöglichen könnte. 

Ziele

  • Die Schüler/-innen ...
  • setzen sich anhand von Beispielen mit dem Begriff der Urbanisierung und deren Auswirkungen auseinander,
  • benennen und bewerten die Auswirkungen eines unkontrollierten/erheblichen Städtewachstums anhand von Bildern/Videos,
  • lernen Grundlagen zur Auswirkung von Urbanisierung in verschiedenen Ländern kennen,
  • erfahren etwas über Lebenssituationen in anderen Ländern,
  • versetzen sich in die Perspektiven unterschiedlicher Stadtbewohner, vergleichen diese mit der eigenen und erarbeiten gemeinsam Lösungsansätze.

Umsetzung

Die Leitfrage der Unterrichtseinheit lautet: Welche Folgen hat das Wachstum der Städte für Menschen und Umwelt?

Zum Einstieg stellt die Lehrkraft anhand einer Bilderserie wichtige Problembereiche aus sogenannten Megastädten vor. Die Klasse wird aufgefordert, die Situation der Menschen und der Umwelt auf den Bildern zu beschreiben. Die Beiträge werden für alle sichtbar notiert.

Als Probleme sollten erkannt und benannt werden:

  • Luftverschmutzung 
  • schlechte Versorgung und Unterbringung für ärmere Bevölkerungsgruppen 
  • Belastung durch (Auto-)Verkehr 
  • unzureichender öffentlicher Nahverkehr
  • Wasserverschmutzung 
  • eine ausreichende Trinkwasserversorgung
  • Mängel bei der Entsorgung von Abfällen

Im Anschluss weist die Lehrkraft auf den weltweiten Trend der Urbanisierung hin. Sie nennt die Herausforderung, dass Städte in Zukunft vor allem in ärmeren Ländern wachsen werden und dass es gilt, die bisherigen Probleme dort zu lösen. Informationen dazu finden sich im Hintergrundtext.

Die Lehrkraft erläutert, dass viele Lösungsansätze schon bekannt sind. Sie kündigt an, eine Geschichte vorzustellen, welche die Schüler/-innen fortschreiben sollen.

Die Lehrkraft liest den Beginn eines Szenarios vor und/oder teilt es in gedruckter Form aus: 

Stellt euch vor: In unserer Stadt wird eine unglaubliche Erfindung gemacht. Eine Firma baut und verkauft das tolle Gerät. Sie ist so erfolgreich, dass sie wächst und wächst und immer mehr Arbeitskräfte braucht. Viele Menschen ziehen hierher, weil die Firma viel bessere Arbeitsplätze bietet, als man anderswo finden kann. Die neuen Arbeiter/-innen bauen Häuser. Neue Geschäfte eröffnen. Bald werden mehr Schulen gebraucht …

Die Schüler/-innen erhalten folgende Aufgaben:

  • Schreibe auf: Was glaubst du, was passiert, wenn das immer so weitergeht?
  • Stell dir vor, du wärst Bürgermeister/-in deiner Stadt. Notiere, was du tun würdest, damit alle Menschen in deiner Stadt gut leben können. Schreibe auf, wie du dabei auf Umweltschutz achten würdest.

Die Schüler/-innen stellen ihre Ergebnisse vor. Die Ideen werden für alle sichtbar gesammelt und bewertet. Die Schüler/-innen diskutieren dabei, welche Ideen für ein gutes Leben in der Stadt beziehungsweise für den Umweltschutz besonders wichtig sind. Sie überlegen gegebenenfalls, warum diese nicht überall umgesetzt werden und was nötig wäre, um Verbesserungen zu erreichen.

Erweiterung

Ausgehend von den Ergebnissen bieten sich verschiedene Möglichkeiten der Vertiefung an. Bei Umwelt im Unterricht liegen Materialien zu allen wichtigen Aspekten der Stadtentwicklung vor, von Mobilitätskonzepten über Baumaterialien und Wohnraum bis hin zur Steuerung der Stadtentwicklung. Eine Übersicht findet sich im didaktischen Kommentar zu diesem Thema der Woche.

Creative Commons LizenzvertragDieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Sie dürfen diesen Text unter anderem ohne besondere Genehmigung verwenden und bearbeiten, z.B. kürzen oder umformulieren, sowie weiterverbreiten und vervielfältigen. Dabei müssen www.umwelt-im-unterricht.de als Quelle genannt sowie die oben genannte Creative Commons-Lizenz verwendet werden. Details zu den Bedingungen finden Sie auf der Creative Commons-Website.

Open Educational Resources Logo Umwelt im Unterricht unterstützt die Erstellung von Bildungsmaterialien unter offenen Lizenzen im Sinne der UNESCO.

Informationen und Materialien

Hintergrund (1)

06.10.2016 | Stadt
Mächtige Skyline hinter einem Grünstreifen.

Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten. Urbanisierung stellt Städteplaner weltweit vor gigantische Herausforderungen. In manchen Städten führt ungeplantes Wachstum zu Umweltverschmutzungen und zu einer rasanten Ausbreitung in der Fläche. Welche Ursachen hat das weltweite Städtewachstum, welche Unterschiede gibt es und wie kann Urbanisierung nachhaltig gestaltet werden?

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (1)

06.10.2016 | Stadt
U-Bahn-Karte von London
Sekundarstufe

Das Arbeitsmaterial enthält Auszüge aus Publikationen verschiedener Institutionen zum Thema Urbanisierung. Sie können dazu dienen, die Eigenschaften verschiedener Städte beziehungsweise urbaner Räume weltweit zu beschreiben und zu vergleichen. Dabei werden zentrale Probleme einer rapiden und ungesteuerten Urbanisierung deutlich.

mehr lesen

Bilderserien (1)

06.10.2016 | Stadt
Menschenmasse strömt in U-Bahn
Grundschule, Sekundarstufe

Die Bilderserie zeigt wichtige Problembereiche von Megastädten, von Luftverschmutzung, Verkehrsstaus über Abfallentsorgung bis hin zu Platzmangel und sozialer Ungleichheit.

mehr lesen

Zielgruppe