06.05.2016 | Mobilität | Stadt

Die Zukunft des Autos?

fliegendes Auto

Wir leben in einem Autoland. Städte und Landschaft sind unübersehbar vom Autoverkehr geprägt. Das bringt Probleme mit sich: Luft- und Lärmbelastung sind hoch, besonders in den Städten. Fossile Treibstoffe wie Benzin und Diesel verursachen klimaschädliche Emissionen. Neue Technologien sollen Abhilfe schaffen. Elektroantriebe versprechen Autoverkehr ohne Emissionen. Und selbstlenkende Autos und LKW könnten den Verkehr effizienter machen. Wie können die technischen Weiterentwicklungen dazu beitragen, den Autoverkehr umweltfreundlicher zu gestalten?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Mobil zu sein, gehört zu den Grundbedürfnissen des Menschen. Die Welt ist heute geprägt durch miteinander verbundene lokale, regionale und weltweite Verkehrssysteme, und die Mobilität nimmt weiter zu. Doch in den dicht besiedelten Regionen der Erde belastet der Verkehr bereits heute Umwelt und Gesundheit in hohem Maße.

Auch für Schüler/-innen ist Mobilität ein sehr wichtiges Thema, bei dem sie zudem eigene Entscheidungen treffen können. Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer können grundsätzlich wählen, welche Verkehrsmittel und welche Wege sie nutzen. Mit der Nachfrage nehmen sie Einfluss auf das Angebot.

In der Sekundarstufe liegt der Schwerpunkt des Unterrichtsvorschlags auf dem Erarbeiten und Diskutieren eines zukunftsfähigen Verkehrskonzepts. Zum Einstieg setzen sich die Schüler/-innen anhand von Science-Fiction-Szenen mit einem fiktiven Verkehrskonzept auseinander. Durch einen impliziten Vergleich mit dem realen Zustand wird zur kritischen Betrachtung der heutigen Verkehrssituation übergeleitet. Es erfolgt eine Ideensammlung für innovative Konzepte. Ausgewählte Vorschläge werden in einer anschließenden Gruppenarbeit vertiefend betrachtet. Dabei werden insbesondere aktuelle Entwicklungen wie die Elektromobilität oder autonome Fahrzeuge thematisiert. Eine mögliche Methode ist das Gruppenpuzzle. Abschließend werden Ergebnisse in Form von Zukunftsprognosen präsentiert.

In der Sekundarstufe bietet sich aufgrund der Vorgaben der Lehrpläne verschiedener Bundesländer eine Berücksichtigung in den Fächern Erdkunde, Geschichte, Wirtschaft/Wirtschaftslehre, Politik, Sozialkunde oder Gemeinschaftskunde an beziehungsweise in den entsprechenden Lernbereichen, Fächerverbünden oder Neigungsfächern. Zudem bieten sich eine fächerübergreifende Betrachtung zum Beispiel mit dem Fach Physik sowie ein Einsatz in Berufsschulen an. Als Schwerpunktthemen können beispielhaft Wirtschaftsdynamik, Strukturwandel, Umwelttechnologien, smarte Technologien sowie Wachstums-, Strukturpolitik und Regionalentwicklung unter Berücksichtigung des Umweltschutzes genannt werden.

Der Unterrichtsvorschlag für die Grundschule beginnt mit einer Auseinandersetzung mit Verkehrskonzepten der Vergangenheit, mit dem Auto im Mittelpunkt. Als Informationsquelle können hier ein Gedankenexperiment oder Interviews dienen. Im Abgleich mit der heutigen Situation wird klar, dass die Entwicklung sicherer Zukunftsprognosen problematisch ist. Der Diskussion über die Entwicklung des Autoverkehrs bis heute, inklusive der Vor- und Nachteile, schließt sich der Versuch einer eigenen Prognose für die Zukunft an.

Die Ideen werden gemeinsam überprüft mit dem Ziel, nachhaltige Strategien für das eigene Handeln und die Planung herauszuarbeiten. Durch einen vielfältigen Wechsel an Methoden ergibt sich eine abwechslungsreiche Betrachtung, die verschiedene Lerntypen anspricht.

Der Unterrichtsvorschlag für die Grundschule ist vor allem im Sachunterricht angesiedelt. Die Inhalte sind hauptsächlich den Themenbereichen „Technik und Arbeitswelt“ und „Raum, Umwelt und Mobilität“ zuzuordnen. Als Schwerpunkte sind zum Beispiel „Maschinen und Fahrzeuge“ sowie „Umweltschutz und Nachhaltigkeit“ zu nennen.

Der Vorschlag kann in allen Stufen der Grundschule umgesetzt werden. Ab Klasse 1 zum Beispiel ist der Einsatz im Zusammenhang mit der Bewältigung des Schulwegs möglich, während in höheren Jahrgangsstufen auch die Partizipation im Sinne von zukunftsfähigem Handeln gefördert werden soll.

Neben dem Sachunterricht sind auch weitere Fächer berührt. Fächerübergreifende Ansätze sind denkbar, zum Beispiel im Fach Deutsch über Textauswertung, Bildbeschreibung oder  Kurzvorträge; in Mathematik über Zahlen und Abläufe; im Fach Kunst über das Thema Fertigung in Produktionsprozessen.

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht

Mobil ohne Auto (6/2017)
Der individuelle Autoverkehr prägt nach wie vor den Alltag der meisten Menschen in Deutschland und das Erscheinungsbild der Städte. Was ist problematisch daran, wenn dafür überwiegend das eigene Auto genutzt wird? Und wie kann das Leben ohne Auto funktionieren – auf dem Land wie in der Großstadt?

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Umweltfreundlich mobil (1/2013) 
Was haben Mobilität und Verkehrsmittel mit unserer Zukunft zu tun? Wie können die Themen Mobilität und Nachhaltigkeit im Unterricht vermittelt werden?

Klimafreundlich in den Urlaub (7/2015)
Wie unterscheidet sich der CO2-Ausstoß bei Flugzeug, Bahn, Bus und Auto? Wie lässt sich die Urlaubsreise klimafreundlich(er) planen?

Die "Große Transformation" (1/2014)
Unsere Gesellschaft tut sich schwer damit, langfristig zu denken. Wie müssen wir heute handeln, um einen lebenswerten Planeten für die nachfolgenden Generationen zu gestalten? Wie lassen sich innovative Lösungen für die Welt von morgen finden – und wie ließe sich der Wandel umsetzen?

Weitere Materialien für die Sekundarstufe:

Hintergrund (1)

06.05.2016 | Mobilität | Stadt
Frau betankt ein Elektroauto mit Strom.

Mobil zu sein, ist ein Grundbedürfnis der Menschen. In unserer Gesellschaft beruht Mobilität auf dem individuellen Autoverkehr. Der jedoch gerät an Grenzen: Autos stecken in Deutschland zunehmend im Stau. Zudem beeinträchtigt der Verkehr Umwelt und Gesundheit. Neue Technologien wie Elektroantriebe und intelligente Verkehrssysteme versprechen einen umweltfreundlicheren Autoverkehr.

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

07.05.2016 | Stadt | Mobilität
Google Car
Sekundarstufe

Die Schüler/-innen diskutieren zunächst Science-Fiction-Szenarien und die Verkehrssituation von heute. Anschließend formulieren sie eigene Wünsche für die Zukunft. Anhand von Materialien zu aktuellen technischen Entwicklungen wie Elektrofahrzeugen und autonomen Autos recherchieren sie, wie sich die Mobilität weiterentwickeln könnte. Sie bewerten, welche Möglichkeiten ihren eigenen Wünschen und den Kriterien einer nachhaltigen Entwicklung entsprechen.

mehr lesen

06.05.2016 | Mobilität | Stadt
Porsche im Jahre 1900
Grundschule

Zum Einstieg wird thematisiert, welche großen Veränderungen es bereits durch die Entwicklung von Verkehrsmitteln gegeben hat. Die Schüler/-innen diskutieren, welche Vor- und Nachteile der heutige Autoverkehr hat und formulieren ihre Wünsche an einen Verkehr von morgen. Sie informieren sich über aktuelle Entwicklungen wie Elektroautos und selbstfahrende Autos und bewerten, wie zukunftsfähig diese Technologien sind.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

06.05.2016 | Stadt | Mobilität
Elektroauto wird von Ladestation betankt
Sekundarstufe

Neue Technologien wie Elektroantriebe und intelligente Verkehrssysteme versprechen einen umweltfreundlicheren Autoverkehr. Die Arbeitsblätter liefern Informationen zu verschiedenen aktuellen Entwicklungen und eignen sich zum Beispiel für ein Gruppenpuzzle. Die Themen sind unter anderem Elektromobilität und autonome Autos.

mehr lesen

06.05.2016 | Mobilität | Stadt
Auto auf Parkplatz mit Carsharing Markierung
Grundschule

Welche Motoren gibt es für Autos? Wie kann man Autos nutzen? Die Arbeitsblätter liefern knappe und verständliche Informationen zu aktuellen technischen Entwicklungen und Ideen für einen Straßenverkehr der Zukunft. Die Schüler/-innen bewerten, welchen Beitrag die Technik für mehr Umweltschutz und einen nachhaltigen Verkehr leisten kann.

mehr lesen

Bilderserien (1)

15.06.2017 | Stadt | Mobilität
Sekundarstufe, Grundschule

Die Bilderserie enthält Motive mit verschiedenen Verkehrssituationen sowie zur historischen Entwicklung des Straßenverkehrs: Welche Probleme entstehen durch den individuellen Autoverkehr? Welche umwelt- und sozialverträglichen Alternativen gibt es?

mehr lesen