09.07.2015 | Klima | Mobilität

Klimaschutz beim Reisen

Fahrzeuge auf der Autobahn
Grundschule

Am Beispiel von Urlaubsreisen beschäftigen sich die Schüler/-innen mit dem Zusammenhang von Verkehr, CO2-Emissionen und Klimawandel. Sie lernen die unterschiedlichen CO2-Bilanzen von Auto, Bahn, Bus und Flugzeug kennen. Dafür nutzen sie eine Infografik. Anschließend bearbeitet die Klasse in Gruppen Arbeitsblätter, die verschiedene Reiseszenarios vorstellen: jeweils eine Familie und ihr Reiseziel. Die Gruppen erstellen einen Reiseplan für die Familien und lösen dabei Rechenaufgaben und Sachfragen.

Ziele

Die Schüler/-innen ... 

  • lernen die CO2-Bilanz des Reiseverkehrs anhand verschiedener Verkehrsmittel kennen und diese zu ermitteln, 
  • verstehen die Zusammenhänge zwischen Verkehr, CO2-Emissionen und Klimawandel,
  • erfahren und bewerten Argumente für eine umweltfreundliche An-/Abreise im Urlaub,
  • planen eine umweltgerechte An- und Abreise und begründen diese Entscheidung,
  • berücksichtigen unterschiedliche Interessen bei Entscheidungen,
  • diskutieren Gründe für die Wahl eines Verkehrsmittels,
  • lernen gemeinsam planen und handeln zu können,
  • lesen Angaben aus einer Infografik und einer Tabelle ab.

Umsetzung

Als Einstieg in das Thema fragt die Lehrkraft nach den Reiseplänen der Schüler/-innen. Die Antworten werden an der Tafel/am Smartboard notiert: Wohin reisen die Schüler/-innen? Wie reisen sie an – mit dem Pkw, Bus, Flugzeug oder Zug? Es wird mithilfe einer Strichliste herausgefunden, wie viele Schüler/-innen mit welchem Verkehrsmittel verreisen. Ergänzend und/oder alternativ können hier auch Statistiken vom Reiseverhalten der Deutschen benutzt werden. Informationen dazu liefert der Hintergrundtext. Die Statistik bietet sich als Einstieg besonders an, falls einige Schüler/-innen nicht verreisen und das Thema Urlaub Schüler/-innen ausschließt.

Anhand von zwei Reisebeispielen wird jeweils die CO2-Bilanz der Verkehrsmittel Auto, Bus, Flugzeug und Zug veranschaulicht. Falls das Fahrrad genannt wird, sollte auch dieses als Beispiel dargestellt werden. (Fahrradtouren, wenn sie direkt vor der Haustür beginnen, sind CO2-frei und damit am klimafreundlichsten.) Die Lehrkraft greift zwei Reiseziele heraus, bei denen sie die Entfernung in Kilometern kennt. Die Reiseziele plus Kilometerangaben werden an der Tafel/am Smartboard notiert. Die CO2-Emissionen der Verkehrsmittel werden von der Klasse gemeinsam anhand einer anschaulichen Infografik abgelesen und an der Tafel/am Smartboard notiert. Wichtig ist, dass es sich hierbei um Durchschnittswerte handelt. Deutlich werden die Relationen. Die Zahlen variieren jedoch nach Auslastung, Gepäck und so weiter. Weitere Informationen bietet der Hintergrundtext.

Die Klasse bespricht die Unterschiede. Die Schüler/-innen überlegen, welches das umweltfreundlichste Verkehrsmittel ist. Die Klasse bespricht, wieso es wichtig ist, diese Relationen zu kennen. Welcher Zusammenhang besteht zwischen Verkehr, CO2-Emissionen und Klimawandel? Die Lehrkraft gibt, falls nötig, mehr Informationen zum Thema Verkehr und CO2 (Informationen dazu liefert auch der Hintergrundtext). Die Schüler/-innen finden weitere Gründe für die Wahl eines bestimmten Verkehrsmittels (Kosten, Komfort etc.).

Die Klasse bearbeitet anschließend in Gruppen vier Arbeitsblätter, die jeweils ein beispielhaftes Reiseszenario vorstellen – eine Familie und ihr Reiseziel. Anhand des Arbeitsblattes erstellen die Schüler/-innen für die Familien eine Art Reiseplan. Was wäre die "beste" Art der An- und Abreise? Zur Berechnung benutzen die Schüler/-innen eine Tabelle (Teil der Arbeitsblätter, Seite 5) mit CO2-Angaben je Kilometer für verschiedene Verkehrsmittel.

Zum Abschluss diskutieren die Schüler/-innen die Ergebnisse. Sie überlegen gemeinsam, ob es wichtig ist, ein umweltschonendes Verkehrsmittel auszuwählen. Sie benennen Argumente für umweltfreundliches Reisen.

Erweiterung

  • Die Schüler/-innen schreiben in den Gruppen eine E-Mail oder einen Brief an die Familien aus den Arbeitsblättern. Sie empfehlen ihnen, welche Verkehrsmittel sie wählen sollten und wieso.
  • Die Materialien "Klimawandel" des Bundesumweltministeriums bieten ergänzend Informationen und Arbeitsblätter zum Thema. Das Arbeitsblatt 11 "Der Mensch verändert das Klima" greift das Thema Verkehr und Klimawandel auf.
  • Aus den Ergebnissen entwickeln die Schüler/-innen in Kleingruppen Tipps für umweltfreundliches Verreisen. Ergänzend schildern sie anhand von Stichpunkten die Zusammenhänge zwischen Verkehr, CO2-Emissionen und Klimawandel. Beides halten sie auf Postern und/oder Plakaten fest. Diese können in der Schule ausgestellt werden.

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Sie dürfen diesen Text unter anderem ohne besondere Genehmigung verwenden und bearbeiten, z.B. kürzen oder umformulieren, sowie weiterverbreiten und vervielfältigen. Dabei müssen www.umwelt-im-unterricht.de als Quelle genannt sowie die oben genannte Creative Commons-Lizenz verwendet werden. Details zu den Bedingungen finden Sie auf der Creative Commons-Website.

Open Educational Resources Logo Umwelt im Unterricht unterstützt die Erstellung von Bildungsmaterialien unter offenen Lizenzen im Sinne der UNESCO.

Informationen und Materialien

Hintergrund (1)

09.07.2015 | Klima | Mobilität
Flugzeug am Himmel

Die Deutschen verbringen ihren Urlaub am liebsten im Inland. Ihr liebstes Verkehrsmittel ist dafür das Auto oder Wohnmobil. Für Reisen ins Ausland wird vor allem das Flugzeug genutzt. Ob Flugzeug, Pkw, Bus oder Bahn: Der Reiseverkehr wirkt sich auf das Klima aus, wobei die Verkehrsmittel unterschiedlich stark Kohlendioxid verursachen. Wie wirkt sich die Wahl der Verkehrsmittel auf die Klimabilanz einer Reise aus? Und wie kann man umweltfreundlicher verreisen? 

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (3)

09.07.2015 | Klima | Mobilität
Ausschnitt aus Illustration
Grundschule

Die Arbeitsblätter enthalten Szenarien von vier Familien, die in den Sommerurlaub fahren. Familie Özil fährt an die Nordsee, die Hilbigs nach Spanien, Familie Franz-Obermeier nach Italien und die Schmidts nach Berlin. Ergänzend zu den kurzen Geschichten mit Grafiken finden sich Rechenaufgaben sowie Sachfragen. Für die Rechenaufgaben ist eine Tabelle ergänzt, die den CO2-Ausstoß pro 100 Kilometer je Verkehrsmittel abbildet. Die Schüler/-innen erstellen eine Art Reiseplan für die Familien und entwickeln ein Bewusstsein für Klimaschutz und Verreisen.

Die Arbeitsblätter stehen auch als Word-Dokument zur Verfügung. Damit können die Szenarien sowie die Fragen angepasst werden.

mehr lesen

09.07.2015 | Klima | Mobilität
Ausschnitt aus Illustration
Grundschule

Die Arbeitsblätter enthalten Szenarien von vier Familien, die in den Sommerurlaub fahren. Familie Özil fährt an die Nordsee, die Hilbigs nach Spanien, Familie Franz-Obermeier nach Italien und die Schmidts nach Berlin. Ergänzend zu den kurzen Geschichten mit Grafiken finden sich Rechenaufgaben sowie Sachfragen. Für die Rechenaufgaben ist eine Tabelle ergänzt, die den CO2-Ausstoß pro 100 Kilometer je Verkehrsmittel abbildet. Die Schüler/-innen erstellen eine Art Reiseplan für die Familien und entwickeln ein Bewusstsein für Klimaschutz und Verreisen.

Die Arbeitsblätter stehen auch als PDF-Dokument zur Verfügung.

mehr lesen

09.07.2015 | Klima | Mobilität
Ausschnitt aus Illustration
Grundschule

Anhand einer einfachen Infografik werden die Verkehrsmittel Auto, Bahn, Bus und Flugzeug sowie der jeweilige CO2-Ausstoß pro 1.000 Kilometer dargestellt. Die Schüler/-innen können so die unterschiedlichen CO2-Bilanzen der Verkehrsmittel leicht erkennen. Zugleich lernen sie den Umgang mit Grafiken.

mehr lesen

Zielgruppe

Stichwörter