Biodiversität weltweit: Der Zustand der Natur

Der Zustand der Natur verschlechtert sich dramatisch. Weltweit sind bis zu eine Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht. Wertvolle Ökosysteme sind gefährdet und somit auch ihre Leistungen für den Menschen. Das ist die Botschaft des Globalen Berichts zum Zustand der Natur des Weltbiodiversitätsrates (IPBES). Was sind die Ursachen, was die Konsequenzen, und was können die Menschen tun, um die Biodiversität zu schützen?

Informationen und Materialien

Didaktischer Kommentar

Thema der Unterrichtsvorschläge für Sekundarstufe und Grundschule ist der Verlust der Biodiversität im globalen Maßstab – die weltweite Bedrohung von Arten und Lebensräumen. Anlass ist der im Mai 2019 erschienene Bericht des Weltbiodiversitätsrates (IPBES). Im Mittelpunkt stehen die wichtigsten Veränderungen der biologischen Vielfalt und der Leistungen der Ökosysteme, die insbesondere in den vergangenen 50 Jahren weltweit zu beobachten waren.

Die Veränderungen werden am Beispiel der bedrohten Regenwälder auf Borneo veranschaulicht. Ausgehend von diesem Beispiel werden Ursachen für den Verlust der Biodiversität und Ansätze für ihren Erhalt erarbeitet.

Sekundarstufe

Die Leitfragen des Unterrichtsvorschlags für die Sekundarstufe lauten:
Was sind die Ursachen für die weltweite Bedrohung von Arten und Lebensräumen? Welche Schutzmaßnahmen sind möglich, um die Biodiversität zu erhalten? Beispielhaft wird dafür der Regenwald auf Borneo behandelt.

Der Einsatz des Unterrichtsvorschlags für die Sekundarstufe bietet sich vor allem in naturwissenschaftlichen Fächern im Zusammenhang mit ökologischen Fragestellungen an. Der Fokus liegt auf der Betrachtung von menschlichen Einflüssen auf die Artenvielfalt, insbesondere der Auswirkungen der Landwirtschaft und der Besiedlung.

Darüber hinaus wird die Rolle globaler Wirtschaftsbeziehungen thematisiert. Es wird veranschaulicht, wie der Verlust von natürlichen Lebensräumen im Biodiversitäts-Hotspot Borneo durch die Nachfrage nach Ressourcen wie zum Beispiel Palmöl – auch aus Europa – angetrieben wird.

Je nach Schwerpunktsetzung eignet sich der Unterrichtsvorschlag damit zum einen für die Fächer Biologie, Geografie, Natur und Technik sowie die entsprechenden Lernbereiche und Vertiefungsfächer.

Hier ist er zum Beispiel anschlussfähig an Themenfelder wie:

  • Pflanzen und Tiere in unterschiedlichen Lebensräumen,
  • Lebensgemeinschaften,
  • Biodiversität,
  • Zusammenhänge in Ökosystemen,
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Zum anderen eignet er sich für Fächer wie Politik, Wirtschaft und Sozialwissenschaften. Dort ist er insbesondere anschlussfähig an Themenfelder wie:

  • Landwirtschaft und Konsum,
  • Globalisierung,
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung beziehungsweise Globales Lernen.

Ein Verständnis dieser Zusammenhänge verdeutlicht den Schülerinnen und Schülern nicht nur ihre eigene Abhängigkeit von natürlichen Lebensbedingungen, es unterstreicht auch die Notwendigkeit des Schutzes von Arten und Lebensräumen.

Grundschule

Die Leitfrage des Unterrichtsvorschlags für die Grundschule lautet: Welchen Einfluss hat der Mensch auf das Leben von Pflanzen und Tieren?

Die Unterrichtseinheit für die Grundschule lässt sich vor allem im Fach Sachunterricht beziehungsweise Sach- oder Heimatkunde einsetzen. Im Mittelpunkt stehen ökologische Fragestellungen. Der Einsatz im Unterricht bietet sich insbesondere in den folgenden Themenfeldern an:

  • Pflanzen und Tiere in unterschiedlichen Lebensräumen,
  • Umwelt,
  • Umweltschutz,
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung beziehungsweise Globales Lernen.

Veränderungen in der Tier- und Pflanzenwelt gehören für die Schüler/-innen zu den elementaren Begegnungen mit ihrer Umwelt. Die Auseinandersetzung mit der Gefährdung von Arten durch veränderte Lebensbedingungen fördert das Verstehen von ökologischen Zusammenhängen und zählt somit zum Fachinhalt der naturwissenschaftlichen Bildung in der Primarstufe.

Fächerübergreifende Ansätze bieten sich insbesondere für die Fächer Deutsch und Kunst an. Außerdem ergeben sich Anknüpfungspunkte an das Fach Religion (beispielsweise im Zusammenhang mit der Thematik "die Schöpfung bewahren").

Verwandte Themen bei Umwelt im Unterricht

Vielfalt entdecken: Arten und Ökosysteme in Deutschland (01/2019)
Schlagworte wie "Insektensterben" oder "Vogelschwund" tauchen häufig in den Medien auf. Kein Wunder, denn Fachleute bezeichnen den Zustand der biologischen Vielfalt in Deutschland als alarmierend. Ein Drittel aller Arten sowie knapp zwei Drittel der in Deutschland vorkommenden Biotoptypen sind gefährdet. Was bedeutet das? Und wie könnte der Verlust der biologischen Vielfalt aufgehalten werden?

Wild und wichtig: Warum es Schutzgebiete gibt (10/2018)
Gebiete, in denen die Natur sich selbst überlassen bleibt, sind äußerst selten in Deutschland. Seit Jahrhunderten nutzen Menschen fast die gesamte Fläche. Doch in manchen Gebieten gelten besondere Regeln zum Schutz der Natur. Und echte Wildnis soll es in Zukunft wieder mehr geben. Warum ist es wichtig, der Natur geschützte Räume zu überlassen?

Warum sterben die Bienen? (4/2018)
Zahlreiche Medienberichte über das sogenannte Bienensterben lösen seit einigen Jahren Besorgnis aus. Denn Bienen liefern uns mehr als nur Honig. Ohne die Bestäubung von Blütenpflanzen durch Bienen und andere Insekten wäre der Anbau der meisten Obst- und Gemüsesorten gar nicht möglich. Doch wie bedroht sind die Bienen wirklich? Welche Rolle spielen dabei Pestizide? Und welche Folgen hat es für Mensch und Umwelt, wenn die Artenvielfalt der Bienen immer mehr abnimmt?

Intensive Landwirtschaft und Artenschutz – ein Widerspruch? (12/2017)
Vögel, Insekten, wildwachsende Pflanzen: In der Agrarlandschaft verschwinden Arten in alarmierendem Maß, das zeigen verschiedene Studien. Dabei gehören Landwirtschaft und biologische Vielfalt zusammen. Vor allem die intensive Form der Landwirtschaft bedroht diese Vielfalt. Wie kommt es zum Artenrückgang, und wie lässt er sich verhindern?

Insekten in Gefahr (4/2016)
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Insekten dramatisch zurückgegangen. Das haben Untersuchungen des Weltbiodiversitätsrates sowie des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) ergeben. Laut NABU betrug der Verlust in Teilen Deutschlands bis zu 80 Prozent. Unter anderem Bienen, Schmetterlinge und Schwebfliegen sind betroffen. Welche Bedeutung haben Insekten für Ökosysteme? Welche Folgen hat das Insektensterben, und was könnte zum Erhalt der Arten getan werden?

Hintergrund (2)

30.08.2019
NASA-Satellitenaufnahme zeigt Waldbrände in Südamerika im Sommer 2019

In Brasilien und anderen südamerikanischen Staaten brennen riesige Waldgebiete. Betroffen ist auch das Amazonasgebiet mit dem weltweit größten Regenwald. Nicht nur wertvolle Ökosysteme sind dadurch in Gefahr. Die Brände setzen auch riesige Mengen COfrei. 

mehr lesen

22.08.2019 | Ökosysteme und biologische Vielfalt

Fast überall auf der Erde hat der Mensch die Natur stark verändert. Vor allem die Zerstörung von natürlichen Lebensräumen, Umweltverschmutzung, intensive Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei haben dazu geführt, dass weltweit Arten und Lebensräume in dramatischem Ausmaß bedroht sind. Entschiedene Maßnahmen gegen diesen negativen Trend sind unerlässlich. Der Erhalt der biologischen Vielfalt – oder auch "Biodiversität" – ist jedoch eine komplexe Aufgabe.

mehr lesen

Unterrichtsvorschläge (2)

22.08.2019 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Die Schüler/-innen setzen sich spielerisch mit dem Einfluss des Menschen auf das Leben von Pflanzen und Tieren auseinander. Am Beispiel Regenwald lernen sie den Unterschied zwischen einem natürlichen Lebensraum und einer vom Menschen geprägten Landschaft kennen. Gleichzeitig beschäftigen sie sich mit den Grundzügen von Nahrungsketten und Nahrungsnetzen.

mehr lesen

22.08.2019 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe

Anhand der Situation auf der südostasiatischen Insel Borneo lernen die Schüler/-innen die Auswirkungen menschlichen Handelns auf die Biodiversität sowie die Kernaussagen des Berichts des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) kennen. Durch die Analyse eines Audio-Interviews mit einer Umweltwissenschaftlerin bekommen sie einen guten Einblick in die Situation vor Ort. Sie werden mit den Ursachen der Veränderungen konfrontiert, lernen die Bedeutung von Biodiversität kennen und setzen sich mit den Konflikten zwischen Naturschutz und wirtschaftlichen Interessen auseinander.

mehr lesen

Arbeitsmaterialien (2)

22.08.2019 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Grundschule

Weltweit sind Tier- und Pflanzenarten und ihre Lebensräume bedroht. Der im Mai 2019 erschienene Bericht des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) zeigt, dass sich der Zustand der Natur weltweit in einem seit Menschengedenken nie dagewesenen Ausmaß und Tempo verschlechtert. Wie kommt es dazu? Und was können die Menschen tun, um die Biodiversität zu schützen?

mehr lesen

22.08.2019 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
NASA-Satellitenbild von Borneo
Sekundarstufe

Weltweit sind Tier- und Pflanzenarten und ihre Lebensräume bedroht. Der im Mai 2019 erschienene Bericht des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) zeigt, dass sich der Zustand der Natur weltweit in einem seit Menschengedenken nie dagewesenen Ausmaß und Tempo verschlechtert. Wie kommt es dazu? Und was können die Menschen tun, um die Biodiversität zu schützen?

mehr lesen

Bilderserien (1)

22.08.2019 | Ökosysteme und biologische Vielfalt
Sekundarstufe

Die Beispielbilder bieten einen Einblick in Borneos Regenwälder. Sie veranschaulichen zwei Seiten: den Wald als artenreichen natürlichen Lebensraum, aber auch als eine vom Menschen stark geprägte Landschaft, in der die Vielfalt der Arten bedroht ist.

mehr lesen